AKTUELL

Lieber Gott,  D A N K E  für jeden neuen Tag!

Denn dies ist der Tag, den der HERR gemacht hat! Seien wir fröhlich und freuen wir uns in ihm!  Psalm 118,24
 

25.05.2020

D a n k e  für die Weisheit, die u.a. Einsicht in die Gewohnheiten und Liebe Gottes ist!

Als ich mir Gedanken zum heutigen Beitrag machte, stieg in mir immer wieder das Wort Weisheit auf und so machte ich mich auf den weisen Weg ...:

Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in NaturLeben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Wir haben Geist und Vernunft und können Gott erkennen. Und wenn wir aufmerksam die Schönheit der Schöpfung betrachten, so lesen wir in ihr die grosse, allumfassende Vorsehung und Weisheit Gottes. Basilius der Grosse (330-379)

In der Bibel wird Weisheit als Geschenk Gottes dargestellt. Umgangssprachlich wird Weisheit auch als Kurztitel des Buches der Weisheit bzw. der Weisheit Salomos, eines Buches im Alten Testaments, gebraucht. So bekam der weise Salomo seine sprichwörtliche Weisheit als Antwort auf ein Gebet (1. Könige 3,5–14 EU). Andererseits wird Weisheit auch mit persönlichen Erfahrungen in Zusammenhang gebracht:

Der Weg des Narren erscheint in seinen eigenen Augen recht, der Weise aber hört auf Rat. Sprüche 12,15

Die Bibel enthält auch direkte Anweisungen zur Erlangung von Weisheit:

Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege an und werde weise! Sprüche 6,6 

An dieser Stelle kann ich dir von Herzen die Sprüchebox und das ermutigende und auferbauende Buch "Die Sprüche Salomos" empfehlen (s. Shop). Pastor Manfred Roth aus Schaffhausen, mein ehemaliger Bibelschullehrer, hat die Verse aus dem Buch der Sprüche neu und äusserst akribisch übersetzt. In seinem Hang zur grösstmöglichen Genauigkeit hat er dafür viel Mühe, Herzblut und Zeit investiert. Das Buch versorgt dich mit sehr treffenden und einfachen Lösungswegen für so manches, aus moderner Sicht, kaum lösbares "Problem". Der Erfolg des Gerechten ist schliesslich nicht etwas Fragwürdiges oder Verwerfliches, sondern gottgewollt und eine logische Folge richtigen Handelns entlang der biblischen Weisheit! 

Die Folge der Demut und der Furcht des HERRN ist Reichtum und Ehre und Leben. Sprüche 22,4

Wenn es jemandem von euch an Weisheit mangelt zu entscheiden, was in einer bestimmten Angelegenheit zu tun ist, soll er Gott darum bitten, und Gott wird sie ihm geben. Ihr wisst doch, dass er niemandem sein Unvermögen vorwirft und dass er jeden reich beschenkt.

Jakobus 1,5

23.05.2020

D a n k e für die persönliche Beziehung mit meinem Schöpfer! 

Ein Leben mit Gott ist nicht Religion, Tradition oder Rituale. Es geht um eine persönliche Beziehung mit deinem Schöpfer. Diese Beziehung verändert dein Leben! In der Bibel wird häufig davon berichtet, wie Gott auf wundersame Weise in das Leben von Menschen eingegriffen hat. Dies erkennen wir durch sein Handeln, Wirken und das Sprechen. Im Sprechen behandelt Gott die Menschen nämlich als selbstständige, vernunft- und verantwortungsfähige PartnerInnen. Durch sein Gebot und seine Verheissungen, durch Zuspruch und Anspruch lädt er uns immer wieder neu ein, in freier Zustimmung, in die persönliche Gemeinschaft mit ihm einzutreten. Jesu Kreuz macht schliesslich deutlich: Gott lässt sich zur Welt nicht als verfügender Despot, sondern im Modus der Hingabe, des Suchens, des geduldigen Wartens und zuletzt der selbstgewählten Niederlage.

Vielleicht hast du dich in den letzten Wochen auch ernstlich gefragt, ob und warum Gott für all das schreckliche Leid mitsamt ihren tragischen Folgen verantwortlich ist. Keine Sorge! Gott ist und bleibt DEIN gütiger, gnädiger und LIEBEvoller Gott! Anstatt ihn unschuldig auf den Richterstuhl zu setzen, achte stattdessen lieber darauf, welche Orientierung und Kraft in dem steckt, das uns von Gott gesagt ist. Vielleicht entdeckst du dann, dass Gott vielerorts tatsächlich am Werk ist: Dort, wo Menschen die Menschlichkeit wiederentdecken, wo sie in Nächstenliebe füreinander einstehen, sich gegenseitig Trost und Hoffnung zusprechen und wo sie sich in alledem von ihm tragen und leiten lassen.

Vielerorts hörte ich meine Liebsten auch freudig sagen:"Hey, dieses HERRlich sonnige Wetter über all die Tage hat wirklich einiges dazu beitragen, dass ich nicht noch tiefer ins Loch gefallen bin. Dies kann doch wirklich KEIN Zufall mehr sein. Die LIEBEvolle Handschrift Gottes kann ich deutlich erkennen!" Und er wird auch weiterhin LIEBEvoll und treu an deiner Seite bleiben und dich NIE verlassen. Es ist DEINE Entscheidung, ob du sein Erlösungsgeschenk für dich annimmst oder nicht!

Weise Entscheidungen sind immer wieder lebensentscheidend! Am besten, du nimmst dazu Jesus als sichersten und besten Kapitän in DEIN Boot! Wenn du nur auf deine Umstände schaust, wirst du untergehen, wie ein Boot, das gekentert ist, ABER wenn du auf JESUS schaust, seine Hand und Verheissungen ergreifst, wirst du sicheren Kurs bewahren und nie untergehen.

Als ich beim HERRN Hilfe suchte, erhörte er mich und befreite mich aus aller Angst. Wer zu ihm aufschaut, der strahlt vor Freude, und sein Vertrauen wird nie enttäuscht. Ich habe es selbst erlebt: Ich war am Ende, da schrie ich zum HERRN, und er hörte mein Flehen; aus aller Bedrängnis hat er mich befreit. Der Engel des HERRN umgibt alle mit seinem Schutz, die Gott achten und ehren, und rettet sie aus der Gefahr. Probiert es aus und erlebt selbst, wie gut der HERR ist! Glücklich ist, wer bei ihm Zuflucht sucht!

Psalm 34,5-9

22.05.2020

D a n k e  Jesus für dein Versprechen!

Wie wir der Bibel entnehmen können, hat uns Jesus nach seiner Himmelfahrt nicht als Waisen hier auf Erden zurückgelassen. Er hat uns den Heiligen Geist geschenkt. Durch diese göttliche Kraft sind wir NIE alleine. Er ist unser ständiger Begleiter und mit ihm können wir über alles sprechen. Was für eine Freude! 

Apostelgeschichte 1,8-11

... Aber ihr werdet den Heiligen Geist empfangen und durch seine Kraft meine Zeugen sein in Jerusalem und ganz Judäa, in Samarien und überall auf der Erde.«
Nachdem er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen in den Himmel emporgehoben. Eine Wolke verhüllte ihn, und sie sahen ihn nicht mehr. Noch während sie wie gebannt zum Himmel schauten und Jesus nachblickten, standen auf einmal zwei weiß gekleidete Männer bei ihnen. »Ihr Galiläer«, sprachen sie die Jünger an, »was steht ihr hier und starrt nach oben? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren, wie ihr ihn gerade habt gehen sehen.«

Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben.

Amen.

21.05.2020

D a n k e  für Christi Himmelfahrt!

Am heutigen Auffahrtstag - 39 Tage nach dem Ostersonntag - wird die Rückkehr von Jesus als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel gefeiert. Dieser Feiertag fällt immer auf einen Donnerstag. Der frühstmögliche Termin für Auffahrt ist der 30. April und der spätmöglichste der 3. Juni. 

Gebet:
Lieber Vater im Himmel, heute bete ich für alle, die diese Zeilen lesen. DU kennst jedes Herz und weisst, was es bedarf. Begegne du jeder Person auf DEINE ganz besondere und WUNDERsame Weise. Schenke ihr alles, was sie NOeTig hat. Leite sie durch DEINEN Heiligen Geist, den du ihr als Kind Gottes geschenkt hast und der in ihr wohnt. Im heiligen Namen Jesus Christus Amen

Falls du gerade arg herausgefordert bist, dann möchte ich dich heute ermutigen: Gott hat für JEDES Problem eine Lösung! Er kommt nie zu spät und greift auf SEINE sanfte und LIEBEvolle Art immer wieder WUNDERbar ein. Jesus hat die Werke des Teufels bereits zerstört. DU hast somit Autorität über den Feind! Du bist auch befreit vom Gesetz der Sünde und des Todes.

Doch ER war durchbohrt um unserer Vergehen willen, zerschlagen um unserer Sünden willen. Die Strafe lag auf Ihm zu unserm Frieden, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.

Jesaja 53,5

Unter SEINEN Flügeln kannst du dich stets geborgen wissen. SEINE Kraft gilt auch heute noch für DICH und ist dieselbe gestern heute und in alle Ewigkeit! Amen

Vergiss nie: ⇒ Es ist DEINE Entscheidung, ob du dir selber dein Leben zur Hölle machen möchtest oder nicht. Halte fest an den göttlichen Verheissungen, auch wenn die Umstände alles andere als rosig aussehen.
Mein Tipp an dich: Weise deine Seele vehement in die Schranken! Falls dir Herr Zweifel penetrant "Lügenpost" zustellen möchte, dann fälle folgende weise Entscheidung:

„Annahme verweigern“

Bevor aber Jesus in den Himmel aufgenommen wurde, sprach er noch mit den Männern, die er als seine Apostel berufen hatte. Geleitet vom Heiligen Geist gab er ihnen Anweisungen für die Zukunft.
Diesen Männern hat er sich auch nach seinem Leiden und Sterben gezeigt und ihnen zahlreiche Beweise dafür gegeben, dass er tatsächlich auferstanden ist. Während vierzig Tagen sahen sie ihn immer wieder, und er redete mit ihnen über Gottes Reich. Als sie an einem dieser Tage miteinander assen, wies Jesus seine Jünger an: »Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt so lange hier, bis in Erfüllung gegangen ist, was euch der Vater durch mich versprochen hat. Denn Johannes hat mit Wasser getauft; ihr aber werdet mit dem Heiligen Geist getauft werden, und das schon bald.« Bei dieser Gelegenheit fragten sie ihn: »Herr, ist jetzt die Zeit gekommen, in der du Israel wieder zu einem freien und mächtigen Reich machst?« Darauf antwortete Jesus: »Die Zeit dafür hat allein Gott, der Vater, in seiner Macht bestimmt. Euch steht es nicht zu, das zu wissen.

Apostelgeschichte, 1,1-7

13.05.2020

Grüess di Gott!
Wir befinden uns zurzeit im temporären Wartungsmodus. Danke für dein Verständnis!
Bis bald

Liebe Brüder und Schwestern! Betrachtet es als besonderen Grund zur Freude, wenn euer Glaube immer wieder hart auf die Probe gestellt wird.
Ihr wisst doch, dass er durch solche Bewährungsproben fest und unerschütterlich wird. Diese Standhaftigkeit soll in eurem ganzen Leben ihre Wirkung entfalten, damit ihr in jeder Beziehung zu reifen und tadellosen Christen werdet, denen es an nichts mehr fehlt. Wenn es jemandem von euch an Weisheit mangelt zu entscheiden, was in einer bestimmten Angelegenheit zu tun ist, soll er Gott darum bitten, und Gott wird sie ihm geben. Ihr wisst doch, dass er niemandem sein Unvermögen vorwirft und dass er jeden reich beschenkt. Betet aber im festen Vertrauen und zweifelt nicht; denn wer zweifelt, gleicht den Wellen im Meer, die vom Sturm hin- und hergetrieben werden. Ein solcher Mensch kann nicht erwarten, dass der Herr ihm etwas gibt. In allem, was er tut, ist er unbeständig und hin- und hergerissen.

Jakobus 1,3-8

 

12.05.2020

D a n k e , dass jemand einmal sagte:„Eine Gebetsträne, die in der Stille des Gebetskämmerleins niederfällt, tönt im Himmel mit einem Klang, der lauter ist als der einer Trompete oder Glocke!"

Kennst du das Verlangen, mit deinem Herrn alleine zu sein oder fehlt dir vor lauter Lebenspflichten schlichtweg die Musse und Zeit dazu?

Wenn du aber betest, so gehe in dein Kämmerlein und schliess die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.

Matthäus 6,6

Jesus rät uns also zum einen in unser Kämmerlein als verborgener Gebetswinkel zu gehen und auf der anderen Seite lebt er es uns hier auf Erden ganz praktisch und WUNDERbar vor. Sei es in der öden Wüste, auf dem einsamen Berge oder in der Stille der Nacht. Jesus konnte ohne diesen stillen Umgang in der Einsamkeit mit Seinem Vater nicht leben. 

Ein Mann des Gebets sagte einmal:„Ich verbringe die besten Stunden des Tages im Umgang mit Gott. Das ist meine seligste Beschäftigung!  
Jegliche Ablenkung fällt fort. Kein Lärm der Umgebung dringt in mich ein. Mein Auge ist geschlossen für die äussere Welt. Mein Ohr taub für Geräusche des Alltags, aber offen für die Stimme meines Heilands." 

Wer diese HERRliche Welt einmal geschmeckt hat, weiss, wovon die Rede ist. Auch für mich und viele Glaubensgeschwister ist es immer wieder eine wahre Oase, in der wir neue Kraft tanken und Siege erringen. Gott kann sich offenbaren, neue Wege aufzeigen und uns alles schenken, was wir brauchen.

Präses Paul Humburg, ein deutscher reformierter Theologe sagte einmal:„Ich hatte einen schweren Vortrag auszuarbeiten. Aus diesem Grund bat ich meine Frau: ,Sorge doch bitte dafür, dass die Kinder heute nicht zu mir ins Studierzimmer kommen, ich kann und darf nicht gestört werden!' Nach einiger Zeit schaute ich plötzlich auf und sah an meiner Seite meinen Jungen stehen.
Ganz erstaunt fragte ich:,Sag, wie bist du hereingekommen?' ,Durch die Tür, Vater.' Das glaube ich dir schon.' ,Du hast doch gar nichts gemerkt? Mutter hat es uns verboten, zu dir zu gehen, aber ich habe ganz leise die Tür geöffnet und bin auf Zehenspitzen hierher gekommen.' ,Was willst du denn, mein Junge?" Mit Tränen in den Augen sagte Präses Humburg:„Mein Junge antwortete:,Ganz nahe bei dir sein, Vater." Humburg fügte hinzu: „Brüder, wenn das unser tägliches Verlangen ist, ganz nahe beim Heiland zu sein, dann steht es recht um uns." Dieses Verlangen wird aber nur geweckt durch den stillen Umgang mit uns­erem Herrn. Humburg wusste, wovon er sprach, denn er leistete in den harten Kriegsjahren von 1915 bis 1918 unter anderem im Auftrag der Deutschen Christlichen Studentenvereinigung (DCSV) als freiwilliger Feldprediger „Friedensarbeit im Kriege“ an der Ostfront. 

Es mag sein, dass Menschen uns nicht verstehen, aber einer ist da, der uns versteht. Er sieht in das Verborgene. Ihm entgeht kein Seufzer. Beter wissen, dass es bei Tag und Nacht Wahrheit ist: „Du, o Gott, siehest mich!" Wie ganz anders würde dein und vor allem auch mein Leben verlaufen, wenn wir mehr daran dächten! Dann würden wir Ihm die Treue halten. So manches, was in unserem Leben an Sünde und Schuld geschieht, würde dann unter­bleiben. 

An dem Tag, da ich rief, antwortetest du mir. Du vermehrtest mir in meiner Seele die Kraft.

Psalm 138,3

11.05.2020

D a n k e  für das Hohelied der Liebe!

Nach dem gestrigen Muttertagseintrag (+ Bild!) brennt mein Herz natürlich lichterloh nicht nur für mein Mami, sondern auch für meinen lieben Papi. Auch ihn möchte ich heute gebührend ehren. Zum besseren Verständnis zitiere ich gerne nachfolgende Bibelpassage:

Jesus antwortete: »Habt ihr denn nicht gelesen, was in der Heiligen Schrift steht? Da heißt es doch, dass Gott am Anfang die Menschen als Mann und Frau schuf und sagte: Ein Mann verlässt seine Eltern und verbindet sich so eng mit seiner Frau, dass die beiden eins sind mit Leib und Seele.

Matthäus 19,5-6

Ja, und eins mit Leib und Seele sind sie fürwahr - in guten und schlechten Zeiten! Für mich ein echtes Vorbild ... In meiner "LiebesHERZbox" werden sie für immer und ewig einen ganz speziellen und kostbaren Ehrenplatz haben!

Sehr, sehr gerne lasse ich an dieser Stelle das Hohelied der Liebe von Paulus von Tarsus einfliessen. Du findest es im 13. Kapitel des 1. Korintherbriefs. Es ist ein Hymnus über die Liebe, wobei die eigentliche Beschreibung der Liebe in den Versen vier bis acht erfolgt, von "Die Liebe ist langmütig" bis zu "Die Liebe vergeht niemals" und schliesslich in Vers 13 heisst es:"Die Liebe ist die grösste".

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und meinen Leib dahingäbe, mich zu rühmen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir’s nichts nütze.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf,

sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu,

sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit;

sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Die Liebe höret nimmer auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören. Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1. Korinther 13,1-13

10.05.2020

D a n k e  für mein und dein Mami und Schwiegermami! The best ones ...

Wie hast DU deinen Muttertag erlebt? Bestimmt super, nicht wahr? Nur schon deshalb, weil du in geDANKEN an all die guten Dinge gedacht hast, die sie dir aus Liebe schon geschenkt hat! 

A propos geDANKEN: Gestern hat mir mein Schatz folgende Worte eines Radsportfreundes aus Strava* *(Erklärung siehe am Ende des Textes) vorgelesen. Er schrieb:"Regensberg anstelle Muttertag". In diese drei Worte könnte man ja so viel hineininterpretieren. Weil ich seine aktuelle Situation mit seinem Mami nicht kenne, mache ich es NICHT! Stattdessen schicke ich für ihn ein Gebet zum Himmel. Unser Vater im Himmel kennt schliesslich ALL seine Muttertags-geDANKEN und Gefühle!

Auch all meine geDANKEN kennt er! Gefühle, dich mich erfüllten, als ich meinem Schwiegermami zuwinkte, die mich gefühlt "meilenweit entfernt", oben vom Balkon des Alterszentrum aus mit all ihrer Liebe, ihrem Lachen und Witz sowie ihren positiven geDANKEN LIEBEvoll "duschte".

Auch all MEINE geDANKEN kannte mein himmlischer Vater, als ich mit meinen Eltern auf ihrer gemütlichen Terrasse zusammensass und die Zeit mit himmlischer Aussicht genoss.

Liebes Mami, lieber Papi
Ich liebe und schätze eure LIEBEvolle und offenherzige Art, eure Gastfreundschaft und Gemeinschaft. Verbunden sind sie stets mit tiefgründigen und unbezahlbaren Gesprächen. Ich bin so dankbar, dass eure Türen für uns IMMER offen sind! Das ist ein HERRliches Gefühl. Bin so unsagbar dankbar ...

Zugegeben, das EINE herzhafte Sahnehäubchen hat schon "a bisserl" gefehlt. Und dieses Sahnehäubchen fehlte bestimmt auch in vielen anderen Häusern. Egal! Mein Motto lautet stets: Aus JEDER Situation das BESTE machen. Coronazeit sei Dank für DIE VORfreude, die mir dadurch geschenkt wurde! Vorfreude? Ja bekanntlich ist die Vorfreude die schönste Freude: Freue mich jetzt schon sehnsüchtig auf eine feste (extrafest wird sie sein! Achtung!), herzhafte und innige Umarmung mit all meinen Liebsten!

HAB EUCH MEGA LIEB und DANKE EUCH VON HERZEN FÜR ALLES, WAS IHR MIR SCHON zuLIEBE getan habt. WORTE REICHEN NICHT AUS ... MÖGEN WIR NOCH VIELE, VIELE UNZÄHLIGE UND KOSTBARE AUGENBLICKE ZUSAMMEN GENIESSEN DÜRFEN! 

Ehre deinen Vater und deine Mutter, und liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst.

Matthäus 19,19

*Strava ist ein soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking sportlicher Aktivitäten, wie Radfahren, Joggen, Schwimmen, Skifahren oder Rudern. Betrieben wird es vom gleichnamigen Unternehmen mit Sitz in San Francisco. Im Jahr 2017 wurden 136 Millionen Läufe hochgeladen, die zusammen eine Strecke von über 1,1 Milliarde Kilometer ergaben.

09.05.2020

D a n k e  für's Teilen!

Heute erreichte mich via Gruppenchat eine berührende Nachricht und zwar anlässlich des "125. Geburtstages" von Charlie Chaplin. Ich muss immer wieder schmunzeln, wie lange gewisse "News" kursieren. Im vorliegenden Fall mehr als sechs Jahre!! Nichtsdestotrotz möchte ich nachfolgende Worte trotzdem mit dir teilen.

Chaplin gilt als erster Weltstar des Kinos und zählt zu den einflussreichsten Komikern der Filmgeschichte. Seine bekannteste Rolle ist die des „Tramps“. Die von ihm erfundene Figur mit Zweifingerschnurrbar (auch Chaplinbart genannt), übergrosser Hose und Schuhen, enger Jacke, Bambusstock in der Hand und zu kleiner Melone auf dem Kopf, mit den Manieren und der Würde eines Gentleman, wurde zu einer Filmikone. Als beliebtester Stummfilmkomiker seiner Zeit erarbeitete er sich künstlerische und finanzielle Unabhängigkeit. 

Und nun zum Text:

Charlie Chaplin erzählte dem Publikum einen wunderbaren Witz und alle Leute fingen an zu lachen ... 
Charlie wiederholte den gleichen Witz und nur wenige Leute lachten. . ? ? ? ?
Er wiederholte noch einmal den gleichen Witz, aber diesmal lachte niemand. . . ? ? ? ? ? ?

Dann sagte er diese schönen Zeilen:
„Wenn du nicht immer wieder über denselben Witz lachen kannst, warum weinst du dann immer wieder über dieselbe Sorge?“ Also geniesse jeden Moment deines Lebens!! Das Leben ist wunderschön! Heute (16.04.2014) ist Charlie Chaplins 125. Geburtstag - ein guter Tag, um sich an seine drei herzrührenden Aussagen zu erinnern. Habe mir erlaubt, an dieser Stelle - von mir aus - noch einige Zitate hinzuzufügen!
1. Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
2. Ohne Armut durchlebt zu haben, weiss man Luxus kaum zu schätzen.
3. Nichts in dieser Welt ist von Dauer, nicht einmal unsere Probleme.
4. An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.
5. Ich gehe gern im Regen spazieren, weil niemand meine Tränen sehen kann.
6. Wer das Leben zu ernst nimmt, braucht eine Menge Humor, um es zu überstehen.
7. Handlung
 wird allgemein besser verstanden als Worte. Das Zucken einer Augenbraue, und sei es noch so unscheinbar, kann mehr ausdrücken als hundert Worte.

8. Wer ein hungriges Tier füttert, nährt seine eigene Seele. 
9. Von einem gewissen Alter ab tut auch die Freude weh.

10. Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, das ist das Leben!
11. Der wahre Charakter des Menschen kommt zum Vorschein, wenn er betrunken ist.
12. Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Prüft aber alles und das Gute behaltet.

1. Thessalonicher 5,21

08.05.2020

D a n k e  allen, die frohe Geschenke verteilen!

Heute möchte ich allen von Herzen danken, die mit viel Liebe, Fleiss und Ausdauer die frohe Botschaft verkünden.

Einer dieser kostbaren Perlen ist Andreas Keiper. Auf seiner Homepage www.andreas-keiper.de kann man unter anderem folgendes lesen:

Ich bin ein leidenschaftlicher Nachfolger Jesus und bin von der Liebe Jesu radikal verändert worden. Deshalb ist mein Fundament ganz simpel: Ich lebe, um genau diese Liebe Jesu in jede Nation zu bringen, zu der Gott mich ruft und gebe mein Leben hin, um zu sehen, wie Gott Geschichte zum Guten wendet.

Erlebe Gott …

Ein Leben mit Gott ist nicht Religion, Tradition oder Rituale. Es geht um eine persönliche Beziehung mit deinem Schöpfer. Diese Beziehung verändert dein Leben. In der Bibel wird häufig davon berichtet, wie Gott auf wundersame Weise in das Leben von Menschen eingegriffen hat.

Nachfolgend seine heutige Andacht:

Wenn Gott Dich beruft, eine Sache zu tun, dann gibt Er dir auch die Kraft und die Weisheit dazu …

Paulus ermutigt uns in Philipper 4 Vers 13 indem er sagt:
„Alles vermag ich durch Ihn, der mir Kraft gibt.“

Ihr Lieben, Paulus lebte in einer einzigartigen Abhängigkeit von Jesus und dieses Gefühl, nein, mehr als ein Gefühl, diese Gewissheit, dass Jesus ständig bei ihm ist und jederzeit eingreifen kann, machte ihn mutig. Er hatte Überfluss und Armut, Sattsein und Hunger, Erfolg und Misserfolg, Gesundheit und Krankheit und noch vieles, vieles mehr erlebt. Doch äußere Lebensumstände machten ihm immer weniger aus, denn er wusste aus Erfahrung, dass Jesus ständig eingreifen kann. Paulus war vollkommen geborgen bei Ihm, dem Herrn, der ihn liebte.

Gott will auch uns begegnen und die Fähigkeiten für Situationen geben, die wir mit unseren Möglichkeiten schlicht und einfach nicht meistern können. Darum wünsche ich dir heute den Mut, etwas zu wagen, aufzustehen und etwas für Gott in Bewegung zu setzen. Der Herr, wird dich auch heute mit Seiner Kraft füllen, damit du tun kannst, was ER will und deinen Platz einnehmen kannst. Du vermagst alles durch Jesus, der dir Kraft gibt. Ich bin überzeugt, dass du staunen und sehen wirst, was Gott alles bereit hat für dich. Jeden neuen Tag, immer und immer wieder.

Jesus ist deine Kraftquelle! Der Herr ist auf deiner und meiner Seite und liebt es, uns zu beschenken, uns zu helfen und uns das zu geben, was wir in gewissen Situationen benötigen. AMEN

Ich wünsche dir von Herzen Gottes überfließenden Segen für diesen Tag. ツ

In Jesu Liebe verbunden, Andreas ღ

D a n k e  Andreas für deinen wertvollen Dienst und die kostbaren Glaubensimpulse, die mich und Hunderttausende in der ganzen weiten Welt täglich ermutigen! Möchtest du auch täglich - auch via What'sApp - beflügelt werden? Dann klick dich ein auf seine Homepage und melde dich gratis an!

Dann sagte er zu ihnen: »Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die rettende Botschaft.

Markus 16,15

07.05.2020

D a n k e  , dass ich am heutigen Geburtstag jammern und wehklagen darf. Hilfe, wie bitte?
Wie ist denn das zu verstehen?

Erstens, weil nicht alle eure WUNDERschönen Geschenke auf einer Foto-Collage Platz hatten. Zweitens, weil ich euch nicht zumuten kann, meinen Lobgesang über eure vielen, vielen Liebesbekundungen zu meinem Geburtstag hier und jetzt aufzuschreiben. Ihr wärt bestimmt mehr als eine halbe Stunde am Lesen! Und drittens: Würde ich nur ein kostbares Ding in meiner Euphorie vergessen, würde es MEIN und DEIN Herz brechen. Du denkst jetzt bestimmt:"Kein Problem, das kann passieren." ABER weisst du was? Auf diesen Gedankendeal lasse ich mich erst gar nicht ein. Zu wertvoll seid ihr mir alle!!! 

Und so danke ich euch von Herzen für all das LIEBE_überVOLLe, das ihr mir von Herzen geschenkt habt. Ihr habt mein Herz im wahrsten Sinne des Wortes zum Überfliessen gebracht. Es tat sooooo gut! Hab euch alle gaaaanz fest lieb. Schön, dass es euch gibt.

Wie mich der Vater liebt, so liebe ich euch. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr nach meinen Geboten lebt, wird meine Liebe euch umschliessen. Auch ich richte mich nach den Geboten meines Vaters und lebe in seiner Liebe. Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird. Und so lautet mein Gebot: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe.
Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für die Freunde hingibt.

Johannes 15,9-13

06.05.2020

D a n k e  LIEBE Sabrina für unsere LIEBEvolle Gemeinschaft, deine "süsse" (din Chueche isch mega fein gsi!) Gastfreundschaft und das WUNDERschöne und wohlduftende Geschenk.
Du und deine Familie seid so ein Wohlgeruch!

And do not be grieved, for the joy of the Lord is your strength. Nehemiah 8:10

Bestimmt hast auch DU Menschen in deinem Umfeld, die du nicht alle Tage, jede Woche, jeden Monat siehst, ABER wenn du sie siehst, dann kommt es dir vor, als wäre es erst gestern gewesen. Ich bin so dankbar, dass wir in der heutigen Zeit in der privilegierten Lage sind, dass wir jede Sekunde auf einfache und unkomplizierte Art miteinander kommunizieren können. Man stelle sich nur einmal vor, wie es zu Jesuzeiten zu und her ging. Da musste man lange und sehnsüchtig ausharren, bis ein Reiter bzw. Bote mit einer Antwort/Botschaft daherritt. 

Welche Person kommt DIR heute spontan in den Sinn, die du schon lange nicht mehr gesehen oder von der du schon lange nichts mehr gehört hast und in deinem Herzen einen sehr, sehr wichtigen und speziellen Platz hat? Wie wäre es HEUTE NOCH mit einem LIEBEvollen Gruss? Zum Beispiel einer SMS mit dem Wortlaut:"Ich denke gerade an dich und wünsche dir einen schönen Tag!" Es reicht auch ein stilles, kraftvolles Gebet zum Himmel ... Gott (er)hört dich 24 Stunden am Tag!

Vater im Himmel, schenke du JEDER Person, die gerade diese Zeilen liest, eine ganz persönliche Begegnung mit dir und deiner unendlich grossen Liebe zu ihr! Auch mir natürlich ... Ja, ER wird SEINEN gütigen und gnädigen Arm für DICH, ZU SEINER ZEIT, in Bewegung setzen. Im Namen Jesus Christus - Amen!

Nachdem wir durch den Glauben von unserer Schuld freigesprochen sind, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus. Er hat uns die Tür zu diesem neuen Leben geöffnet. Im Vertrauen haben wir dieses Geschenk angenommen, auf das wir uns jetzt gründen. Und mehr noch: Wir werden einmal an Gottes Herrlichkeit teilhaben. Diese Hoffnung erfüllt uns mit Freude und Stolz. Doch nicht nur dafür sind wir dankbar. Wir danken Gott auch für die Leiden, die wir wegen unseres Glaubens auf uns nehmen müssen. Denn Leid macht geduldig, Geduld aber vertieft und festigt unseren Glauben, und das wiederum stärkt unsere Hoffnung. Diese Hoffnung aber geht nicht ins Leere. Denn uns ist der Heilige Geist geschenkt, und durch ihn hat Gott unsere Herzen mit seiner Liebe erfüllt. Diese Liebe zeigt sich darin, dass Christus zur rechten Zeit für uns gottlose Menschen gestorben ist. Als wir noch hilflos der Sünde ausgeliefert waren, hat er sein Leben für uns gegeben. Kaum jemand würde für einen anderen Menschen sterben, selbst wenn dieser schuldlos wäre. Es mag ja vorkommen, dass einer sein Leben für einen ganz besonders gütigen Menschen opfert. Gott aber beweist uns seine große Liebe gerade dadurch, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren. Schon jetzt sind wir von Gott angenommen, weil Jesus Christus sein Blut für uns vergossen hat. Und erst recht werden wir am kommenden Gerichtstag durch ihn vor Gottes Zorn gerettet. Als wir Gott noch feindlich gegenüberstanden, hat er uns durch den Tod seines Sohnes mit sich selbst versöhnt. Wie viel mehr werden wir, da wir jetzt Frieden mit Gott haben, am Tag des Gerichts bewahrt bleiben, nachdem ja Christus auferstanden ist und lebt. Doch das ist nicht der einzige Grund unserer Freude: Wir loben Gott und danken ihm durch unseren Herrn Jesus Christus, der uns schon jetzt mit Gott versöhnt hat.

Römer 1,1-11

05.05.2020

D a n k e  für den REICHhaltigen und rundum genussreichen Brunch mit meinen lieben Gebetsfrauen!

Was geschieht nicht alles aus Liebe? Ich wurde heute ja so im Überfluss beschenkt und bewirtet. Ich durfte im Hause Keller in Reuenthal an einer grossen, REICH gedeckten Tafel Platz nehmen. Alles war mit so viel Liebe vorbereitet und hergerichtet. Ich fühlte mich wie eine wahre Königstochter! Die Frauen würden jetzt anfügen:"Gabriela, DU bisch e Königstochter!" Ich sage:"Yes, ihr auch!" Ja, was für ein Vorrecht und eine Freude ist dies doch - Gott sei Lob und Dank!

Darf ich dir noch was verraten? Wir haben doch heute tatsächlich gegen ein ungeschriebenes Gesetz verstossen. Viele würden jetzt sagen:"Hey, das geht gar nicht, dass man den Geburtstag - aus welchen Gründen auch immer - vorfeiert. Das bringt kein Glück!" Wirklich? Wereliwer behauptet das? Ja, wenn DU das glaubst, dann wird es wohl so sein und das Unglück wird dann auch eintreffen. Gedanken haben Macht!!! Seien wir doch in dieser Hinsicht etwas entspannter und geniessen stattdessen den göttlichen Augenblick.

Geliebter, ich wünsche, dass es dir in allem wohlgeht und du gesund bist, wie es deiner Seele wohlgeht.

3. Johannes 2

Schliesslich hat Jesus, als mein grösstes Vorbild hier auf Erden, auch nicht immer das gemacht, was die Menschen ihm verschrieben, äxgüsi, ihm vorgeschrieben haben resp. das strenge, un..... (da gäbe es viele unLIEBsamen Adjektive!) Gesetz von ihm verlangt hat.

Es heißt: ›Wenn jemand barmherzig ist, so ist mir das lieber als irgendwelche Opfer und Gaben‹. Hättet ihr verstanden, was das bedeutet, dann würdet ihr nicht Unschuldige verurteilen. Denn der Menschensohn ist Herr über den Sabbat und kann somit entscheiden, was am Sabbat erlaubt ist.«Nach diesen Worten ging er weiter und kam in ihre Synagoge. Dort war ein Mann mit einer verkrüppelten Hand. Die Pharisäer fragten ihn: »Erlaubt das Gesetz Gottes, am Sabbat zu heilen?« Sie suchten damit einen Vorwand, um Anklage gegen ihn zu erheben. Jesus antwortete: »Angenommen, jemand von euch besitzt ein Schaf und das fällt am Sabbat in eine Grube. Wird er es nicht sofort herausholen? Und ein Mensch ist doch viel mehr wert als ein Schaf! Also ist es erlaubt, am Sabbat Gutes zu tun.«Dann forderte er den Mann auf: »Streck deine Hand aus!« Er streckte sie aus, und die Hand war wiederhergestellt; sie war gesund wie die andere. Da verließen die Pharisäer die Synagoge und fassten miteinander den Beschluss, Jesus zu töten.

Matthäus 12,7-14

Am heutigen Tage gäbe es noch sooo viel mehr WUNDERbares zu berichten ... Ich behalte es aber vorerst in meiner "Schatzkiste"... Ganz en feschte Drück zu dir nach Würenlos liebe Christa von http://www.webbdesign.ch

04.05.2020

D a n k e  für die heutige Tagesandacht aus dem Hause Baileyss Conley.

Wir leben momentan in einer Zeit, wie ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Die Welt um uns herum verändert sich und viele Menschen sind verunsichert und machen sich Sorgen.

Aber eins steht fest und damit möchte ich dir heute Mut zusprechen: Gott verändert sich nicht. Wir können uns jederzeit und in jeder Lebenslage auf ihn verlassen. Der Psalmist hatte recht, als er sagte:

„Gott ist unsre Zuflucht und unsre Stärke, er hat sich als Hilfe in der Not bewährt. Deshalb fürchten wir uns nicht, auch wenn die Erde bebt und die Berge ins Meer stürzen.“

Psalm 46,2-3

Auch wenn die Erde bebt! Gott ist auch dann eine Zuflucht, wenn das, worin Menschen immer festen Halt gefunden haben, anfängt zu „beben“.

So vieles ist in den vergangenen Wochen ins Wanken geraten. Dinge, von denen wir angenommen haben, dass sie immer da sein würden: Unsere Arbeitsplätze, die Wirtschaft, die Hilfe vom Staat, die Gesellschaft, wie wir sie kannten ... nichts davon ist krisensicher, aber unser Gott ist es!

Deswegen lautet mein Tipp für dich: Lies jeden Tag in der Bibel. Das wird deine Hoffnung in ihm festigen und dir jeden Tag neu Zuversicht geben, dass Gott dich durch diese Zeiten trägt! Richte deinen Fokus auf den, der sich nicht verändert.

Wir leben momentan in einer beispiellosen Krisenzeit. Aber es ist auch eine beispiellose Zeit, um das Evangelium weiterzugeben: Die Menschen denken wieder mehr darüber nach, was im Leben wirklich zählt und was danach kommt. Ist es nicht ermutigend, dass diese Krise auch eine solche Chance mit sich bringt?

Ich glaube, dass Gott unsere Sendung gebrauchen kann, um Menschen auf der ganzen Welt auf Jesus hinzuweisen. Für so viele war die Sendung schon eine echte Hilfe und immer wieder schalten Menschen zum ersten Mal ein. Sie suchen nach Antworten und Hoffnung. Wir kennen den, der beides hat! Ergreife mit uns die Gelegenheit, unsere Zuflucht und Stärke mit einer Welt zu teilen, die bereit ist, zuzuhören.

Unsere Fernsehsendungen können mittlerweile in 120 Ländern gesehen und in 11 Sprachen weltweit gehört werden. Jede Woche verkünden wir auf diesem Weg vielen Millionen Menschen auf der ganzen Welt die gute Nachricht von Jesus Christus.

Ich bete dafür, dass Gott dich und dein Zuhause auf besondere Weise segnet, und danke dir, dass du unser Anliegen teilst, Menschen von Jesus zu erzählen.

Gott segne dich!

03.05.2020

D a n k e  für das "Ei in der Wolke"!
Sieht unser Wölkchen nicht himmlisch aus?

Nach dem gestrigen - doch etwas - "schwereren" Bericht möchte ich dich heute mit etwas "leichterer" Kost überraschen! Erst kürzlich hat mich Tochter Jasmine mit nachfolgendem Rezept beflügelt und auf Wolke 7 schweben lassen ... Die Zubereitung ist FEDERleicht! Zudem ist diese göttliche Speise topmodern, das heisst low carb!

ZUTATEN für 2 Portionen (2 Eier):

2 Eier
25 g geriebener Parmesan
25 g Speck (oder Bündnerfleisch nach Belieben)
1/4 Bund Schnittlauch
Pfeffer

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. 
2. Speck ohne Fett in einer Pfanne knusprig braten.
2. Im Hause Saxer haben wir uns für die Variante Bündnerfleisch anstatt Speck entschieden! Schmeckt auch lecker-locker-flockig! In diesem Fall bitte mit etwas Fett knusprig braten.
3. Das Ganze abkühlen lassen.

4. 2 Eigelbe vom Eiweiss trennen. 
5. Jedes Eigelb kommt in eine eigene Tasse.
Bitte darauf achten, dass die Eigelbe ganz bleiben und nicht zerlaufen.
6. Eiweiss der zwei Eier kommt in eine Schüssel.
7. Eiweiss steif schlagen. 
8. Speck oder Bündnerfleisch, Parmesan sowie Schnittlauch vorsichtig unter das Eiweiss heben.

9. Eiweiss in 2 Portionen auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech geben 10. Mulde in die Mitte der Eiweiss Häufchen drücken.

11. Blech in den vorgeheizten Ofen geben und für 3 Minuten backen.
12. Blech aus dem Ofen nehmen und jeweils ein Eigelb in die Mulde der Eiweiss-Häufchen geben.
13. Blech wieder in den Ofen geben und die Eier für weitere 2-3 Minuten backen.
14. Herausnehmen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen!
15. En Guete!

Beflügelt auch dich dieses Rezept? Dann

sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der HERR, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst. (Danke Schatz!)

Josua 1,9

Warst du bisher ein Kochmuffel? Dann möchte ich DICH heute ermutigen. Auch ermutigen, NEUES zu wagen. Springe über deine Wolke! Du wirst dich im Anschluss himmlisch fühlen ...

Abschliessend noch etwas sehr, sehr Wichtiges, das ich an dieser Stelle gerne mit dir teilen möchte. Als ich vorhin auf der Internetseite am Ende des Rezepts angelangt war, stiess ich auf folgenden, tief berührenden Eintrag von Malte von www.malteskitchen.de

"Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist".
Und ICH würde dazu sagen: Neben meiner (aufblühnenden) Leiden_schafft für das Kochen bin ich das glücklichste Mami der tollsten Tochter auf der Welt und eine unverbesserliche Optimistin".

02.05.2020

D a n k e , dass Gott jede Träne abwischt ...

Zurzeit wird ja viel über die Auswirkungen der Coronakrise debattiert. Viele Menschen sind zurzeit derart gebeutelt, dass sie vor lauter Furcht und Hoffnungslosigkeit am liebsten dieser Welt entfliehen würden. Einige kostbare Gedanken dazu ....

Wenn Christen von schwerer Trübsal heimgesucht werden, wünschen sie oft zu sterben. Fragt man sie, warum, so antworten sie:"Wir halten es in dieser Welt einfach nicht mehr aus. Wir sehnen uns nach dem Himmel, wo uns endlich Friede, Freude und vollkommene Liebe und Ruhe erfüllen."

Ihnen geht es wohl weniger darum, im Himmel zu sein, als vielmehr darum, ihre Trübsal loszuwerden, sonst würden sie das gleiche Verlangen auch zu anderen Zeiten hegen, in denen sie nicht unter dem Druck von Drangsal seufzen. Aber Christus, unser Herr, bittet nicht so. Er lässt uns und befiehlt uns in seines Vaters Hände, bis wir, garbenreifen Korns gleich, in die Scheunen unseres Meisters eingesammelt werden.

Das Verlangen der Trübsal zu entfliehen, ist ein klar selbstsüchtiger Wunsch! Vielmehr möge unser Sehnen und Verlangen sein, dass wir Gott durch unser Leben verherrlichen mögen so lange es ihm gefällt und wäre es auch unter Mühe und Kampf und Leiden. Überlassen wir es also unserem Vater im Himmel, zu sagen:"Komm mein geliebtes Kind in meine Arme, die Erdenzeit hat sich für dich erfüllt. Du darfst friedlich und in Freude nach Hause kommen. Ich erwarte dich freudig mit der ganzen Himmelsschar."

Weil ihr für mich betet und Jesus Christus mir durch seinen Geist beisteht, bin ich sicher, dass hier alles zum Besten für mich ausgehen wird.

Philipper 1,19

Schnapp dir doch die Bibel und lies den ganzen Philipperbrief! Er ist so ermutigend.

01.05.2020

D a n k e  für den Sieg in deinen Gedanken!

Sorgt euch um nichts, sondern betet um alles. Sagt Gott, was ihr braucht, und dankt ihm. Ihr werdet Gottes Frieden erfahren, der grösser ist, als unser menschlicher Verstand es je begreifen kann. Sein Friede wird eure Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren.

Philipper 4,6-7

Wenn wir die Menschen werden wollen, die Gott im Sinn hatte als er uns geschaffen hat, müssen wir den Sieg zuerst in unseren eigenen Gedanken erringen. Wenn du denkst, dass du nicht erfolgreich sein kannst, wirst du nie erfolgreich sein. Wenn du denkst, dass du nicht gesund werden kannst, dann wirst du nie gesund werden. Wenn du Gedanken der Mittelmässigkeit hast, dann stellst du die Weichen für ein glanzloses, durchschnittliches Leben.

Wenn du hingegen deine Gedanken an die Gedanken Gottes ausrichtest und anfängst, dich mit seinen Verheissungen zu beschäftigen, dann werden deine Gedanken dich förmlich in Gottes übernatürliche Segnungen hineinkatapultieren. Schlussendlich werden alle Bereiche deines Lebens von Wachstum und Gedeihen geprägt sein.

30.04.2020

D a n k e  für die beFREIende Maske!

Erst kürzlich wurde die Mundschutzmaske in Österreich für einen Banküberfall missbraucht. "Hände hoch oder ich huste…!" Waren die Bankangestellten in diesem Augenblick noch geschützt?

Ein bekannter Liedermacher sang schon vor 50 Jahren: «Wir tragen viele Masken und haben kein Gesicht. Wir sprechen eine Sprache, verstehn einander nicht. Wir leben in der Fülle und sind im Herzen leer. Wir sehnen uns nach Stille, ertragen sie nicht mehr.»

Irgendwann in der Kindheit haben wir gelernt, dass das Leben einfacher ist, wenn wir nicht immer alles sagen, was wir denken. So haben wir uns über die Jahre angeeignet, unsere Gefühle und unsere Persönlichkeit hinter verschiedenen Masken zu verstecken. In der Tat erleichtern Masken den Umgang miteinander. Stell dir nur einmal vor, was für ein Chaos herrschen würde, wenn wir alle immer sofort und ungefiltert sagen würden, was wir denken. Autsch!

Wie ist es wohl, wenn Gott uns mit unserer Maske begegnet?

«Herr, du erforscht mich, du kennst mich. Seit meiner Geburt, ja schon vorher. Egal, wie und wo ich mich verstecke, du weisst es». Diese Worte hat vor 3000 Jahren schon ein berühmter Komponist sinngemäss gesagt.

Das kann zuerst etwas Angst machen, aber dann ist es das Befreiendste, was einem passieren kann. Gott nimmt uns erst mal die Masken ab und dann erklärt er uns: «Du, so wie du bist, bist du mir wichtig. Nicht, wer du warst. Nicht, wer du gern wärst. Nicht, wer du einmal vielleicht sein wirst. Nicht, was andere von dir denken. Und nicht, wovor du am meisten Angst hast. Ich kenne die Abgründe deines Wesens. Aber hier ist meine Hand, hier ist deine Chance.»

Diese Chance hat einen Namen. Wer sich Jesus zuwendet, wendet sich dem Licht zu und entscheidet sich für die Wahrheit. Dies erklärte auch Paulus:

Wir alle aber stehen mit unverhülltem Gesicht vor Gott und spiegeln seine Herrlichkeit wider. 

2. Korinther 3,18

Paulus war auch so einer, dem die fromme Maske vom Gesicht genommen wurde. Völlig erkannt zu werden, ist zuerst ungewohnt, manchmal schmerzhaft – aber das Beste, das uns passieren kann.

29.04.2020

D a n k e  für die siegreiche Stunde von Hour of Prayer zum Thema Siegesgebet!

Echt hörenswert, auch die anderen Beiträge! Der Vergleich mit der SIEGreichen Geschichte aus dem Alten Testament fand ich besonders spannend.

Doch bitte frag zuerst den HERRN ...!

1. Könige 22,5

28.04.2020

D a n k e  für all die Optimisten!

Reinholdt Ruthe, ein Psychotherapeut, sagte einst:"Pessimisten sind Menschen, die in der Dunkelkammer sitzen und nur Negatives produzieren." Und er meinte ausserdem:"Ein Pessimist ist ein Mensch, dem nicht wohl ist, wenn es ihm gut geht, weil er Angst davor hat, es könnte ihm schlechter gehen, wenn es ihm besser ginge." Häää? Ja, diesen Satz musste ich mir auch ein zweites, drittes Mal zu Gemüte führen bis ich ihn verstand. Spannend! 

Manches liegt uns wie schwere Steine im Magen oder drückt uns wie Steine auf dem Herzen. Gibt es da ein eingemeisseltes Geheimrezept für's Wegwälzen dieser Steine? Ich nehme dich an dieser Stelle gerne mit zu einer Passage in der Bibel. Da waren Frauen unterwegs zum Grab von Jesus und sagten zueinander:

Wer wälzt uns den Stein von dem Eingang des Grabes? Und als sie aufblickten, sahen sie, dass der Stein weggewälzt war. Er war nämlich sehr gross. Markus 16,3-4

Wer hat ihnen geholfen? Wer war mächtig genug? Der Stein war bekanntlich sehr gross. Doch als sie aufblickten, war schon alles geschehen. Ihr Stein (ihre Sorge) war schon weg, bevor sie es erkannten. Es ist vollbracht! Der Blick auf den Auferstandenen und Ewigen enthebt uns aller Begrenzungen und all dessen, was uns zu schwer wird. Manches müssen wir tragen, aber wir tragen es, indem wir von Ihm getragen werden. A propos getragen werden noch eine Geschichte, das jedes versteinerte Herz zum Schmelzen bringt:

Ein Ehepaar hatte ein Kind, das wegen Kinderlähmung am Rollstuhl gebunden war. Eines Tages kam der Vater nach Hause und brachte ein Geschenk für seine Ehefrau mit. Er fragte die Tochter, wo denn die Mutter sei. "Mama ist oben", sagte sie. "Bitte lass mich das Geschenk zur Mama bringen." Der Vater antwortete, dass dies für sie nicht möglich sei, da sie doch gelähmt wäre. Darauf antwortete das Kind:"Du trägst mich und ich trage das Päckchen." Gerührt nahm der Vater das Mädchen auf den Arm und trug es die Treppe hoch. Die Tochter übergab das Geschenk der Mutter, und alle waren glücklich.

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er ist der barmherzige Vater, der Gott, von dem aller Trost kommt! In allen Schwierigkeiten ermutigt er uns und steht uns bei, so dass wir auch andere trösten können, die wegen ihres Glaubens angefeindet werden. Wir ermutigen sie, wie Gott uns ermutigt hat. Weil wir Christus gehören und ihm dienen, müssen wir viel leiden, aber in ebenso reichem Maße erfahren wir auch seine Hilfe.

2. Korinther 1,3-5

27.04.2020

D a n k e  Nadia für deine WUNDERbare Karte!

Vielleicht hast du dich auch schon gefragt, woher gute und weniger gute Gedanken kommen. Kommen sie aus dem nichts? Zufällig - einfach so - vorbeigehuscht? 

Er sagt: »Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und meine Wege sind nicht eure Wege. Denn wie der Himmel die Erde überragt, so sind auch meine Wege viel höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. Jesaia 55,8-9

Mit dieser Karte "Ich wünsche dir, dass es dir rundum gut geht Johannes 3,2" hat dir, Nadia, dein dich liebender Vater im Himmel einen einzigartigen und göttlichen Gedanken in dein Herz gelegt. Du hast diesen Gedanken nicht einfach so vorbeiziehen lassen wie eine Wolke am Himmel, sondern hast diesen Gedanken gepackt und ihn in Form einer Karte auf die Reise Richtung Kleindöttingen geschickt, damit daraus viel Freude und Frucht entsteht.

Denkt an den Regen und den Schnee! Sie fallen vom Himmel und bleiben nicht ohne Wirkung: Sie tränken die Erde und machen sie fruchtbar; alles sprießt und wächst. So bekommt der Bauer wieder Samen für die nächste Aussaat, und er hat genügend Brot zu essen. Jesaia 55,10

Wenn dazu all die göttlichen Gedanken sich vereinen mit dem Wort Gottes, kann WUNDERbares entstehen. Gestützt auf unser Gespräch und was mir der Herr gestern und heute für dich auf's Herz gelegt hast, weisst DU, was mit WUNDERbares gemeint ist. Nimm diese göttliche Botschaft und lass sie nicht mehr los. Kleide dich in das HÄRZig pinkige Kleid (Insider) und geniesse morgen die saftige Frucht. Tanze unbeschwert und lass deine Gedanken und Worte überfliessen an WUNDERbarem ...  

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Talmud


Genauso ist mein Wort: Es bleibt nicht ohne Wirkung, sondern erreicht, was ich will, und führt das aus, was ich ihm aufgetragen habe. Ihr werdet voller Freude in die Freiheit hinausziehen und wohlbehütet euren Weg gehen. Berge und Hügel brechen in Jubel aus, und die Bäume am Weg klatschen in die Hände. Jesaia 55,10

26.04.2020

D a n k e  für das heutige Predigt- und Segensbibelwort aus Schaffhausen! 

Herr, deine Gnade reicht mir aus, weil du mich in allem versorgst, damit ich in allem, allezeit volle Genüge habe und überreich bin zu jedem guten Werk.

Ich werde erfolgreich sein in allem, was ich tue. Wenn gerade etwas weggenommen oder verlorengeht, dann kann ich mich darauf verlassen, dass es nicht zu meinem schlechten ist, sondern dass Gott etwas viel Besseres für mich hat.

Manchmal raubt uns der Teufel Dinge und denkt: "Jetzt habe ich es geschafft, sie/ihn zu Fall zu bringen." Dann lache nur und sage:"Super, jetzt hast du Platz gemacht, damit Gott das Bessere bringen kann." Wenn du lernst, in dieser Zuversicht zu leben, dann kann nichts und niemand den Segen Gottes in deinem Leben aufhalten. 

"Wer lächelt statt zu toben ist immer der Stärkere!" Wer lacht in der Freude des Herrn anstatt sich über den Teufel zu ärgern und aufzuregen ist immer der Stärkere. Amen

Jesus Christus hat dir in seiner göttlichen Macht alles geschenkt, was du brauchst, um so zu leben, wie es ihm gefällt. Denn du hast ihn kennen gelernt; er hat dich durch seine Kraft und Herrlichkeit zu einem neuen Leben berufen. Durch sie hat er dir das Größte und Wertvollste überhaupt geschenkt: Er hat dir zugesagt, dass du an seinem ewigen Wesen und Leben Anteil hast. Denn du bist dem Verderben entronnen, das durch die menschlichen Leidenschaften und Begierden in die Welt gekommen ist.

nach 2. Petrus 1,3-4

25.04.2020

D a n k e , dass es DICH gibt! WERDE DICH FÜR IMMER UND EWIG LIEBEN ... 💝

Warum bin ich auf der Welt?
Das ist eine Frage, die nachdenkliche Menschen seit jeher herumgetrieben hat. Jede und jeder sieht sich wohl irgendwann in seinem eigenen Leben  damit konfrontiert.

Auf der einen Seite scheint es Zufall zu sein, dass du auf der Welt bist. Dass deine Eltern sich gefunden und dich gezeugt haben, war nicht selbstverständlich. Du hast dir deine Existenz nicht ausgesucht. Du wurdest in die Welt geworfen, ohne gefragt worden zu sein. Dass du in diese Zeit hineingeboren wurdest, dafür kannst du nichts. Dass du in diesem Land, in dieser Kultur, in dieser Religion aufgewachsen bist, ist dir vorgegeben.
Scheint das alles wirklich Zufall zu sein?

Schon als ich im Verborgenen Gestalt annahm, unsichtbar noch, kunstvoll gebildet im Leib meiner Mutter, da war ich dir dennoch nicht verborgen. Deine Augen sahen mich, da ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.

Psalm 139,15-16

Was wäre, wenn alle Menschen gleich aussehen, denken und handeln würden?

Niemand denkt und fühlt und handelt so wie du! Niemand lächelt genau so wie du. Dein Gesicht hat niemand sonst auf dieser Welt und solch wunderschöne Augen hast alleine Du. Niemand sieht den Himmel ganz genau wie du und
niemand hat je, was du weisst, gewusst.
Du bist reich, egal ob mit, ob ohne Geld;
Du bist ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu! Ja, du bist du!

Die Bibel drückt es immer wieder so aus.
Du bist erwählt, das heisst: auf DICH ist die Wahl Gottes gefallen. ER hat DICH ganz bewusst gewollt, ganz egal wie die Umstände waren und sind. Genau so einzigartig wie du bist. Mit all deinen Anlagen und Fähigkeiten und deinen Begrenzungen. Gott hat dich in seine Hand geschrieben. Das macht DICH besonders.

Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich's meine. Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.

Psalm 139,23-24

24.04.2020

D a n k e  für die segensreiche Zoom Konferenz! 

DEAR PRINCESS BETH, THANKS SO MUCH FOR YOUR GREAT LOVE TO US AND JESUS 💝GOD LOVES YOU 💝 YOUR PRECIOUS FAMILY AND FRIENDS SHALL BE RICHLY BLESSED IN THE ALMIGHTY NAME OF JESUS OUR LORD AND SAVIOUR, WONDERFUL COUNSELLOR, EVERLASTING FATHER, PRINCE OF PEACE Isaiah 9
I WILL KEEP ON PRAYING FOR YOU 🙏🏼

Heute hat mir der Herr einmal mehr in vieler Hinsicht bewiesen, dass es sich lohnt, dranzubleiben. 

Beth:"Just doing what I feel the Lord is leading me to..." Gerne lade ich euch Ladies heute abend zu einer weiteren Christian Women's Fellowship (Christliche Frauengemeinschaft) ein. Dabei möchte ich gerne hören, wie es euch aktuell so geht. Es läuft im Moment ja so viel. Dinge, die dir der Herr am Zeigen ist. Aus diesem Grund ist es doch so schön, wenn wir einander ermutigen können!  Wir lesen aus der Bibel, singen und beten. Vielleicht geht es euch allen heute abend nicht - das ist auch okey. Ich habe bis jetzt eine Anmeldung - ich werde es trotzdem durchführen! Ihr könnt diese Nachricht auch weiterschicken, falls noch jemand anderer dabei sein möchte.

Heidi:"Ich bin eben nicht so versiert mit dem Computer." Dank Heidi's Durchhaltewillen; ihrem Ziel vor Augen; dem grossen Wunsch, via zoom mit dabei zu sein; der Unterstützung ihres Mannes sowie der Gunst des Herrn klappte es mit der Verbindung schliesslich doch noch!

Kine, die Strahlefrau, Ruhe in Person und Optimistin. Nach 17 Jahren schenkte ihnen der Herr zwei Mädchen.

Darum knie ich nieder vor Gott, dem Vater, und bete ihn an, ihn, dem alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde ihr Leben verdanken und den sie als Vater zum Vorbild haben. Ich bitte Gott, euch aus seinem unerschöpflichen Reichtum Kraft zu schenken, damit ihr durch seinen Geist innerlich stark werdet. Mein Gebet ist, dass Christus durch den Glauben in euch lebt. In seiner Liebe sollt ihr fest verwurzelt sein; auf sie sollt ihr bauen. Denn nur so könnt ihr mit allen anderen Christen das ganze Ausmaß seiner Liebe erfahren.

Epheser 3,13-18

23.04.2020

D a n k e  für deinen und meinen Gottes_Dienst!

Was zeichnet DEIN Leben und persönlicher Dienst hier auf Erden aus? Welche einzigartigen und kostbaren Gaben und Talente hat DIR Gott mit auf deinen LEBENsweg gegeben, damit du zum Segen werden kannst? 

Wie wir dem Buch der Bücher entnehmen können, bestand Jesu Dienst aus völliger Hingabe an Seinen Vater, bedingungslosem Wollen, was sein Vater wollte und ununterbrochen heiliger Gottes_Dienst. Dieser höchste Dienst gipfelte in dem Ausschütten Seines ewigen Lebens in Seinem Blut auf eine sterbliche Erde. 

Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde.

Johannes 3,17

Wie soll der Dienst derjenigen sein, die Jesus lieben und ihm nachfolgen? Ich persönlich strecke mich aus nach dem vorbildlichen LEBEN und Dienst von Jesus Christus, denn nur so kann ich ihm änlich werden.

Darum lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir! Mein vergängliches Leben auf dieser Erde lebe ich im Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der mich geliebt und sein Leben für mich gegeben hat.

Galater 2,20

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zum Vater gehe. Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das werde ich tun, damit der Vater verherrlicht werde im Sohn.

Johannes 14,12-13

Betrachte das WUNDERbare und beFREIende LEBEN Jesus, und du weisst, wie du dienen sollst:

Wer gross sein will, der soll den anderen dienen, und wer der Erste sein will, der soll sich allen unterordnen. Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen. Er kam, um zu dienen und sein Leben als Lösegeld hinzugeben, damit viele Menschen aus der Gewalt des Bösen befreit werden.

Matthäus 20,26-28

22.04.2020

D a n k e  für wwwwFREUNDE!

Wie kostbar sind doch wunderbare, weise, wertvolle und wahre Freunde, die uns mit viel göttlicher LIEBE begegnen! 

An wen wendest DU dich in Freud und Leid? Wer ist deine Bezugsperson, wenn wichtige Entscheidungen anstehen, die eine Zweitmeinung erfordern? 

Ich persönlich bitte immer zuerst im Gebet um einen allwissenden wwwwRat bei ...

... denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Fürst des Friedens.

Jesaja 9,5

Gott sei Dank für SEINE postwendende (himmelwendende) Antwort! Der Herr legte mir eine LIEBEvolle wwwwFreundin auf's Herz. Sofort erfüllte mich ein tiefer Frieden. Vielen, vielen lieben Dank Andrea an dieser Stelle für deine Zeit und das wwwwGespräch! Du bisch hüt min Ängu und mis Gschänk vom Himmu gsi ... 

Die Bibel sagt ganz klar, dass wir NIE allein sind, ganz gleich in welcher Situation wir uns befinden. Gott will uns befreien, trösten und heilen. Und dazu hat er so viele Wege. Du darfst eines wissen und daran festhalten: Gott liebt dich und hält eine HERRliche Zukunft für dich bereit. Ich selber staune immer und immer wieder über seine zahlreichen wwwwGedanken.

In diesem Sinne, gebe ich dir einen wwwwRat mit auf den Weg:

Rufe mich an, dann will ich dir antworten und will dir Großes und Unfassbares mitteilen, das du nicht kennst! 

Psalm 141,1

21.04.2020

D a n k e , dass sich viele Stimmen erheben zum weiterhin bestehenden Versammlungsverbot in der Schweiz. Sei auch du ein Teil davon!

Besonders gefreut hat mich, dass sich der Aargauer Regierungsrat in einem offenen Brief an den Bund dafür einsetzt, dass am kommenden Montag auch kleine Detaillisten ihre Türen wieder öffnen dürfen.

Speziell zum Jubeln brachte mich das vorbildliche Verhalten des Pastorenehepaares Dres. Katharina und Manfred Roth aus Schaffhausen. Auch sie haben einen offenen Brief an die Bundesregierung eingereicht. Dafür haben sie im Vorfeld keine Müh und Zeit gescheut. Wir sind stolz auf euch. Eine ausführliche Erklärung zum Brief findest du in Form einer Videobotschaft. Klick dich ein unter www.ekklesia-ist-oeffentlich.ch. Alle, die das DRINGENDE und WICHTIGE ANLIEGEN unterstützen möchten, können sich im Gästebuch der Webseite eintragen. Es handelt sich dabei nicht um eine offizielle Petition. Danke für's Teilen des nachfolgenden Links www.ekklesia-ist-oeffentlich.ch/gaestebuch.

Ich kann mich den Medienmitteilungen und Worten vieler Christen und Würdeträgern nur anschliessen. Wir alle haben mit grosser Enttäuschung zur Kenntnis genommen, dass das Verbot von öffentlichen Gottesdiensten aller Religionsgemeinschaften derzeit bis sicher 8. Juni erhalten bleiben soll.

Gerne möchte ich mit dir nachfolgend einige aussagekräftige Medienmitteilungen teilen, die ich aus der oben erwähnten Videobotschaft von Pastor Manfred Roth gepickt habe und aus der Feder und dem Munde von namhaften Persönlichkeiten und Medienschaffenden stammen:

Wenn die Coronamassnahmen gelockert werden können, dann müssen unbedingt AUCH kirchliche Angebote wieder zugelassen werden! Zudem stärken Seelsorge und Gottesdienste das Immunsystem, sind also per se eine Anti-Corona-Maßnahme. Derzeit werde unterschätzt, welchen großen Beitrag die Kirchen zur seelischen Gesundheit leisteten. Gebete und Gemeinschaft im Gottesdienst stärkten die Abwehrkräfte des Körpers und seien daher in einem doppelten Sinne heilsam. Gottesdienste sollten mit entsprechenden Abstandsregelungen ermöglicht werden. Die meisten Kirchgebäude sind gross genug, um den nötigen Sicherheitsabstand zwischen den Gläubigen zu gewährleisten. Alexander Krauß, Bundestagsabgeordneter und CDU Gesundheitspolitiker

Ein Skandal! Warum sollte ich nicht in der Kirche mit Abstand einen Gottesdienst feiern können, wenn im Supermarkt Leute eng an der Kasse stehen. Ich bin höchst erstaunt, dass die Kirchen sich das in geradezu vorauseilendem Gehorsam haben gefallen lassen. Seit der Christianisierung hat es das nicht mehr gegeben. Peter Hahne, ehemaliger ZDF-Moderator und strenggläubiger Journalist

 
Der Bundesrat kann uns vertrauen -
wieso tut er es nicht?
 Die Landesregierung verzichtete auf eine Ausgangssperre. Sie vertraute darauf, dass die Bürger vernünftig handeln würden. Die Schweizerinnen und Schweizer sich auch ohne Zwang an Empfehlungen zu Hygiene und Daheimbleiben halten. Die grosse Welle von Coronaerkrankungen blieb aus. Ebenso eine Überlastung der Spitäler. Zum Glück! So überzeugend der Bundesrat vor wenigen Wochen das Richtige tat, so wenig überzeugend wirkt der jetzt verordnete Weg zurück in die Normalität.
Warum dauert das so lange?
Das Schlimmste ist vorbei. Warum wird die Aufhebung der Notmassnahmen dann nicht beschleunigt? Die Menschen haben bewiesen, dass sie Abstände einhalten können, Hände waschen, Gruppen meiden und auf Reisen verzichten. Warum traut man ihnen nicht weiter vorsichtiges Verhalten zu? Die Unternehmer haben gezeigt, dass sie ihre Geschäfte blitzschnell den Vorschriften anpassen können. Weshalb also lässt man sie nicht machen?
Was ist das für ein Fahrplan?
Das Gartencenter darf öffnen. Der Kleiderladen nicht. Coop und Migros wird erlaubt, wieder Büromaterial und Schuhe zu verkaufen. Die Papeterie und der Schuhladen dagegen müssen geschlossen bleiben. Warum?
Wo bleibt da die Logik?
Wieso darf das Tattoostudio, indem kein Mensch zwei Meter Abstand halten kann, am 27. April 2020 öffnen. Das Möbelgeschäft aber, wo man häufig ein halbes Stockwerk für sich hat, erst am 11. Mai? Und wieso müssen Restaurants, die den Mindestabstand garantieren können bis zum 8. Juni warten? Christian Dorer, Chefredaktor Blick

Gottesdiensttüren bleiben geschlossen! Warum? Hygiene- und Vorschriftsmassnahmen könnten auch da locker eingehalten werden. Wir kämen uns auch hier nie so nahe wie beim Coiffeur oder Masseur. Hört denn niemand die Hilferufe der Betroffenen und NotLEIDenden? Meine lieben Freunde, die im Gastgewerbe tätig sind, wissen nicht, wie lange sie sich noch über Wasser halten können. Viele, viele Menschen sind jetzt schon vor Kummer und Sorgen (fast) gestorben. Im Moment zählt  JEDER Tag, an dem die Türen früher geöffnet werden, im Kampf ums ÜberLEBEN ... 

Es ist also notwendig, sich dem Staat unterzuordnen, nicht nur aus Angst vor Strafe, sondern auch wegen des Gewissens. 

Römer 13,5

In diesem Sinn bete ich dafür, dass der Herr der Obrigkeit viel Weisheit und geistgeführte Ratgeber zur Seite stellt und auf der anderen Seite all den Betroffenen viel Kraft und Durchhaltewille schenkt. Habt Mut, ZUSAMMEN TATkräftige Schritte zu wagen!

20.04.2020

D a n k e  für dieses Gebet! 

Den heutigen Eintrag widme ich - vielleicht - gerade DIR!?

Lieber Vater im Himmel, du kennst jede Person, die gerade diese Zeilen liest. Du kennst auch JEDEN ihrer Gedanken! Du weisst auch, ob in ihrem Leben gerade eitel Freude und Sonnenschein ist oder dunkle Wolken stehen.

Hilf ihr, in deiner Freude und deinem Frieden zu leben. Gib ihr die Kraft und Weisheit, sich gegen Sorgen, Ärger Unruhe, Depressionen, Bitterkeit und Gefühle der Ohnmacht, Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit, Angst und Schuld zu wehren. Lass sie erkennen, dass du ihr Verteidiger bist. Hilf ihr, schon bei den ersten Anzeichen von Anfechtungen, daran zu denken. Danke, dass sie zu dir rufen kann, wenn sie der geistliche Kampf zu überfordern droht. Danke, dass du sie wieder auf die Füsse stellst. 

Rette sie, wenn sie denkt:"Ich verliere alle Hoffnung, ich bin gelähmt vor Angst." Schenke ihr die Geduld und Kraft, nicht aufzugeben. Lass sie fest in deiner Wahrheit gegründet sein und sich nicht von ihren Gefühlen leiten zu lassen.

Du bist es, der seinem Volk Kraft und Stärke schenkt. Psalm 68,36

Schön, dass du dich auf GOD LOVES YOU eingeklickt hast. Möge der Herr dich segnen auf all deinen Wegen und in all deinem Tun und Denken im Namen Jesus Christus Amen!

Mehr als alles, was man sonst bewahrt, behüte dein Herz! Denn in ihm entspringt die Quelle des Lebens.

Sprüche 4,23

19.04.2020

D a n k e  für die vielen lieben Worte!

Zurzeit bekommt man ja so viele Nachrichten und Fake News ins Haus und Handy "geflattert". Umso wohltuender ist es, wenn persönliche Liebesbotschaften das Herz erreichen. Am heutigen SONN(igen)tag war ich richtig gesegnet mit liebevollen Mitteilungen, Sprachnachrichten, Videos, Telefonanrufen und natürlich fuss-, geist- und augenschmauswohltuenden Erlebnissen rund um den Klingnauer Stausee mit meinem Schatz. 

Gerne möchte ich mit dir nachfolgend eine Nachricht teilen, die mich heute so sehr erfreut hat. Sie soll auch gleichzeitig ein Ansporn für DICH sein! Nimm dir doch heute einen Moment Zeit und überlege, wem DU eine grosse Freude, mit kleinem Aufwand, bereiten könntest. Einfach so! Von Herzen DANKE sagen! Bestimmt ist dir - gerade JETZT - spontan eine Person in den Sinn gekommen, nicht wahr?

Es ist kein Zufall, dass du - gerade JETZT - an diese Person gedacht hast! Gott hat so viele WUNDERbare Gedanken und Pläne!!! Nimm DEINEN GeDANKEN, halte ihn fest und lass ihn los in Form einer DANKES-Nachricht ... Überlege nicht lange hin und her! Dein liebeVOLLes Herz ist entscheidend, nicht dein Verstand ...

Liebe Gabriela, danke für deine täglichen persönlichen Berichte, die ich immer gerne lese und mir dann Gedanken darüber mache. Dein heutiges Schreiben über deinen Sturz, Physiotherapie, Genesung und zurück zum Sport mit deinem Rennvelo hat mich sehr berührt. Gratuliere dir 💖💞💖 du hast einen guten, einen ruhigen Weg gewählt und bist jetzt mit einem starken Gefühl, mit grosser Freude und voller Zufriedenheit in die blühende Natur hinaus gefahren und glücklich wieder angekommen. Schön! super! Wünsche dir weitere wunderbare Ausfahrten. ☀️🚴‍♂️🚴‍♀️🌷🌳Wir sind auch immer wieder gerne unterwegs und geniessen die schönen sonnigen Tage. Alles Liebe, Gute, Schöne wünscht dir R. 😘🌹 

Ein jeder von uns lebe so, dass er seinem Nächsten gefalle zum Guten und zur Erbauung.

Römer 15,2

18.04.2020

D a n k e  für jeden Neubeginn!

Wie die meisten von euch wissen, zog ich mir letztes Jahr am 21. September 2019 durch einen unglücklichen Sturz eine Oberarmkopffraktur zu. Die Verletzung kam zu einem Zeitpunkt als ich in einem superguten Lauf war. Hinter mir lag ein tolles, sechsmonatiges Einzel- und Gruppentraining, das ich bei meiner Krankenkasse, Groupe Mutuel, gewonnen hatte. Vor mir wären noch drei spannende Wettkämpfe gelegen. Die Laufschuhe musste ich schweren Herzens an den Nagel hängen, Physiotherapie war stattdessen angesagt. Der Arzt prognostizierte eine Heilungsdauer von bis zu einem Jahr. Autsch! Das waren nicht gerade glorreiche Aussichten für eine passionierte Sportlerin. Dank sei Gott dauerte diese Phase nur sechs Monate!!!

Theoretisch hätte ich im Dezember 2019 die Laufschuhe wieder schnüren und locker loslaufen können, aber irgendwie konnte ich mich einfach nicht motivieren. Für viele meiner Freunde unmissverständlich. Gabriela ohne Sport - unmöglich! Doch, es war möglich! Diese ruhige Zeit genoss ich. Jeder ungewollte Einschnitt ins Leben ist schliesslich auch eine Chance für etwas Neues. Ich fragte in dieser Zeit NIE, wieso gerade mir das passiert ist. Meine Frage war:"Was kann ich Positives daraus lernen!"

Ich vergleiche meinen "Zwischenfall" gerne mit einem Hamsterfall. Der Hamster rennt und rennt in seinem Rad. Er geniesst seinen Lauf und wird immer schneller. Plötzlich schleudert es ihn aus seinem Rad. Ganz verdattert schlägt er nach seinem Sturzflug die Augen auf und betrachtet sein Rad. Es ist still und ruhig geworden. Er bekommt DIE Chance, sein Leben neu zu betrachten.

Was ist wirklich wichtig in meinem/deinem Leben? Muss ich meine Prioritätenliste neu ordnen?

Heute habe ich mich zum ersten Mal wieder auf den Sattel geschwungen und bin mit meinem Schatz auf eine kurze Biketour. Aller Anfang ist schwer ... Schwere Beine! Eine neue Freude flammte in mir auf und ich fühlte mich richtig gut. Ich werde mich auch in Zukunft weiter regelmässig sportlich betätigen. Es tut so gut. 

Ich möchte dich heute ermutigen, deinem Körper ebenfalls (mehr) Gutes zu tun. Nicht nur dein Körper freut sich, auch dein Geist und deine Seele werden frohlocken.

Na dann, viel Spass!

Denn du bist mein Helfer, und unter dem Schatten deiner Flügel frohlocke ich.

Psalm 63,8

 

 

17.04.2020

D a n k e  für weise Entscheidungen!

Der Bundesrat hat gestern seine Corona-Ausstiegsstrategie bekanntgegeben: Gottesdienste fallen weiterhin aus - wohl bis zum 8. Juni. Auch die grossen Jugendlager müssen gestrichen werden.

Eine neunköpfige Arbeitsgruppe des Verbandes Freikirchen Schweiz (VFG) befasst sich derzeit mit der Wiedereröffnung des Gemeindelebens. Mit dem gestrigen Entscheid des Bundesrats zur schrittweisen Aufhebung des gegenwärtigen Lockdowns ändert sich für die Kirchen vorderhand nichts. Das Versammlungsverbot bleibt bis zum 8. Juni bestehen und umfasst auch Kleingruppen und Jungscharen. "Die Lager über Auffahrt und Pfingsten können nicht durchgeführt werden und nach aktuellstem Stand sind auch internationale Sommerlager fast nicht durchführbar", bedauert der Freikirchenpräsident.

Ein grosses Lob an dieser Stelle euch allen, die ihr mit viel göttlichem EinfallsREICHtum und WUNDERbarer Kreativität Gemeinde lebt und euren Glauben bezeugt!

Nachfolgend ein kleiner Einblick aus einem Bericht, der mich sehr berührt hat:
Claudia Graf (48) ist reformierte Pfarrerin und arbeitet seit sechs Jahren unter anderem als Spitalseelsorgerin. In der Coronakrise ist ihre Arbeit besonders gefragt. Für viele Patienten ist sie die einzige Besucherin. Ihre Aufgabe besteht derzeit aus einem Widerspruch: Nähe schaffen und Distanz wahren. Sie erzählt:"Am Bett eines Patienten, der am Sterben war, habe sie ein berührendes Gespräch geführt, da sei es passiert: Sie habe ihm eine Hand auf die Schulter gelegt. Das sei einfach wichtig gewesen. Graf sagt weiter:"Spitalmitarbeitende gelten in gewissen Kreisen als die neuen Aussätzigen, weil die Angst vor der Ansteckung so gross ist."

Es gibt auch GOoD News: Im Spital Bülach sind bisher 15 Angestellte am Coronavirus erkrankt. 12 (!) sind wieder gesund!

Klick dich doch ein in den Livetalk zum Thema "Was bedeutet die Exit-Strategie für die Kirchen?"
https://youtu.be/6kFLJTPazV4

Halte dich nicht selbst für klug; begegne dem HERRN mit Ehrfurcht und meide das Böse! Das bringt Heilung für deinen Körper und belebt dich mit neuer Kraft.

Sprüche 3,7-8

16.04.2020

D a n k e , dass sich Prophezeiungen erfüllen.

Hesekiel war der Sohn eines Priesters und gehörte zur ersten Gruppe der 598 v.Chr. unter König Nebukadnezar II. nach Babylon verschleppten Israeliten. Dort begann er im Alter von 30 Jahren sein prophetisches Wirken. Insgesamt wirkte er 20 Jahre als Prophet im babylonischen Exil. Und von einer Prophetie möchte ich dir nachfolgend berichten:

Wer die Gegend des Toten Meeres schon besucht hat, hält es für wenig wahrscheinlich, dass dieser Ort je einmal «zum Leben erweckt» werden könnte. Und nun ist eine weitere in der Gegend seltene Lebensform zu beobachten: Eine farbenprächtige Blumenlandschaft. Dank Israels Rekord-Regenfällen finden sich diese nun von den Klippen bis zur Küste des nördlichen Toten Meeres.

An den Ufern des Toten Meeres - mehr als 400 Meter unter dem Meeresspiegel - befinden sich nämlich Süsswasser-Senkungslöcher, die als Folge des sinkenden Wasserspiegels entstanden sind. Da der Pegel dort sinkt, entstehen am Rückzugsgebiet des Gewässers, Süsswasser-Teiche mit Fischen und Pflanzen. Erst vor kurzem schien dies noch undenkbar, denn das Wasser im beliebten Touristenziel ist zehnmal salziger als jenes im Ozean!

Es ist ein Ort, der einst in biblischen Zeiten verflucht war. Nun wird damit die Prophezeiung von Hesekiel erfüllt, der sagte, dass das Land blühen und gedeihen wird, wenn die Juden zurückkehren.

Und es wird geschehen, jedes Lebewesen, das da wimmelt - überall wohin der Fluss kommt -, wird leben. Und es wird sehr viele Fische geben. Wenn dieses Wasser dorthin kommt, dann wird das Salzwasser gesund werden, und alles wird leben, wohin der Fluss kommt. Und es wird geschehen, dass Fischer an ihm stehen werden: von En-Gedi bis En-Eglajim werden Trockenplätze für Netze sein. Fische von jeder Art werden in ihm sein, sehr zahlreich, wie die Fische des großen Meeres.

Hesekiel 47,9-10 

15.04.2020

D a n k e  Heiliger Geist, dass du JETZT jedes Herz überflutest mit deiner lebendigen Hoffnung, Liebe und Gegenwart.

Heute hätte ich am liebsten meinen Schatz für dich gefilmt! In voller Lautstärke hörte er sich im Badezimmer das Lied "Holy Spirit" von Jesus Culture an und kam dann voller Freude und Power zu mir. Danke Schatz, dass wir zusammen immer wieder auf göttlichen Liebeswellen reiten (schweben) dürfen!

An dieser Stelle möchte ich auch einem lieben Freund danken für seinen liebevollen What'sApp Gruss in Form eines federleichten Clip, zwei friedvollen Bildern und einem kraftvollen Bibelvers aus dem Galaterbrief (s. Collage). 

Mit was füllst DU dich frühmorgens? 

Ich wünsche mir von Herzen, dass auch du immer wieder erfüllt wirst von Gottes Gegenwart. Es gibt so viele Momente auch durch den Tag, in denen man Inne halten kann und dankbar sein kann. I wish you from the bottom of my heart a sweet little glimpse of heaven = Ich wünsche dir aus tiefstem Herzen einen kleinen süssen Blick in den Himmel.
In Liebe Gabriela

HOLY SPIRIT LIEDTEXT
Da ist nichts mehr wert, es kommt immer näher
nichts das vergleichbar wäre, Du bist unsere lebendige Hoffnung
Deine Gegenwart Herr

Ich probierte und sah, die süßeste Liebe
Wo mein Herz frei wird und meine Schande weggetan ist
In Deiner Gegenwart Herr

Heiliger Geist Du bist hier willkommen
Komm flute diesen Ort und fülle die Atmosphäre
Deine Herrlichkeit Gott ist wonach unsere Herzen sich sehnen
Um überwältigt zu sein von Deiner Gegenwart

Lass uns Deine Gegenwart mehr bewusst sein
Lass uns die Herrlichkeit Deiner Gottheit mehr erleben ...

HOLY SPIRIT SONGTEXT
There's nothing worth more, that will ever come close nothing can compare, You're
Our living hope

Your Presence Lord
I've tasted and seen, of the sweetest of Loves
Where my heart becomes free, and my shame is undone

In Your Presence Lord
Holy Spirit You are welcome here
Come flood this place and fill the atmosphere
Your Glory God is what our hearts long for
To be overcome by Your Presence Lord
Let us become more aware of Your Presence

******************************************
Durch Gottes Geist haben wir neues Leben, darum wollen wir uns jetzt ganz von ihm bestimmen lassen!

Galater 5,25

14.04.2020

D a n k e  Schatz für dein Vertrauen! 

Dieses Bild sieht man wohl in diesen Tagen noch an vielen Orten im (ver)trauten Heim. Ehrlich gesagt hatte ich schon sehr, sehr grossen Respekt, als ich zur ungewohnt grossen Tat schritt mit der Schneidmaschine. Gott sei Dank vertraute mir mein Schatz und ermutigte mich mit folgenden Worten:"Nur Muet, chunnt scho guet und süsch isch au egal." Das Endergebnis liess sich sehen und Coiffeuse und Kunde waren happy!

Zum Thema Vertrauen möchte ich dir gerne noch 5 wichtige Punkte mitgeben:

Vertraue Gott von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand. Wenn wir Gott beim Wort nehmen, wird er uns durch unser Leben führen und uns sicher über die Ziellinie begleiten.

Zweitens: Verstand. Manchmal sind Dinge für den menschlichen Verstand nicht zu erklären.

Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand,
sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.

Sprüche 3,5-6

Drittens: Ruhe. Die Bibel fordert uns auf, im Herrn zu ruhen. In 1. Petrus 5,7 heißt es: Werft alle eure Sorge auf ihn …! Denn er ist besorgt für euch. Sorge dich nicht. Sorgen sind so, wie in einem Schaukelstuhl zu sitzen. Du bist ständig in Bewegung, aber du kommst nicht vom Fleck.

Viertens: Sprechen. Unser Reden ist ein Ausdruck unseres Glaubens. Jesus sagte in Markus 11,22:

Jesus sagt: Glauben an Gott. Und dann sagte Jesus als Nächstes: Wer zu diesem Berg sagt: ‚Hebe dich empor und wirf dich ins Meer!‘ und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, dass geschieht, was er sagt, dem wird es werden.

Markus 11,22

Unser Glaube an Gott drückt sich durch die Worte aus, die wir sagen.

Fünftens: Dank. Wir danken Gott für alles im Voraus. Wenn wir Gott danken, ist das ein Ausdruck unseres Glaubens. 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!

Philipper 4,6

Das ist Vertrauen!

13.04.2020

D a n k e Leo und Susanna Bigger und dem gesamten ICF Team für das geniale Osterweekend!

Ihr habt wirklich keine Zeit und keinen Aufwand gescheut. Es erwarteten uns am Freitag, Samstag und Sonntag verschiedene Online-Angebote. Am Freitag brachtet ihr diverse Zeitzeugen in den original Zeitabständen zu uns nach Hause, die uns das Geschehene rund um den Passionsweg näher brachten. Am Sonntag die Ostercelebration für Freunde, Familie und Nachbarn. Mein Schatz und ich inkl. Kater Johnny (ist im Video auch verewigt 😾) konnten euren segensreichen Gottes Dienst bequem von zuhause 🏡 aus mitverfolgen. Im vorliegenden Video habe ich einige Ausschnitte daraus zusammengestellt. Die gesamte Celebration findest du im Youtube Kanal unter https://youtu.be/FBL68mpN3Pk.

Ein weiteres Highlight am heutigen Tag war die Premiere von HOUR OF PRAYER von 12.00 - 13.00 Uhr aus dem Hause Bigger <s. Collage). Ich freue mich jetzt schon auf die morgige, übermorgige usw. Ausgabe! Das darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen.
Klick dich am besten gleich ein unter https://youtu.be/jTSNuKZ77JU.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Matthäus 5,14-16

12.04.2020

D a n k e  Jesus Christus! 
DU bist und bleibst der Grund meiner Freude!

ER ist auferstanden! 
ER ist wahrhaftig auferstanden!
Wir wollen uns freuen und fröhlich sein.
Halleluja, Amen 🙌

ER ist unser Friedefürst.
ER ist der König der Könige.
ER ist der Herr der Heerscharen.
ER ist der Herr, der alles regiert.
ER vergibt uns unsere Schuld + unser Versagen.
ER liebt uns bedingungslos und ist stets bei uns.
ER sorgt sich um uns wie ein liebender Vater.
ER ist unser Trost und Friede.
ER ist unsere Freude und Hoffnung.
ER wartet im Himmel auf uns. 

ER ist alles in allem für uns und darum wollen wir voller Freude ausrufen:

Ich will den Herrn loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein. Psalm 34,2

Und in einem Liedtext heisst es:
JESUS CHRISTUS ist der Sieger über
Sünde, Tod und Teufel, darum wähl ich ihn.
ER gab meinem Leben Sinn und ewges
neues Leben, darum sing ich froh von ihm.
ER ist gestern und auch heute und derselbe
auch in Ewigkeiten.
FASSE SEINE HAND,
ER will dich führen, ER hält dich für alle Zeiten.

Ich wünsche dir und deinen Lieben von Herzen ein schönes und überfliessend gesegnetes Auferstehungsfest. 

In Jesu Liebe verbunden Gabriela 💞🙌

11.04.2020

D a n k e  für die süsse Osterüberraschung!

12.05 Uhr: "Bisch diheime?" so heisst es kurz und knapp in einer What's App Nachricht.
12.06 Uhr: Ding Dong! Ich öffne die Haustüre und aus dem Auto - mit dem nötigen Sicherheitsabstand - strahlt mir mein Gottenkind Desirée freudig entgegen mit den Worten:"Hey Gotti, do hani no öppis für dich - schöni Oschtere!" Dabei zeigt sie auf das süsse, hübsch verpackte Ostergeschenk, das vor meiner Eingangstüre steht. Auch hier lachen mir ein eirig lustig verzierter Hase und ein Hahn entgegen. Wow, da wart ihr vier zusammen mit Schwester Céline sowie Sandro und Manuel aber mega fleissig. Bestimmt habt ihr noch viele, viele Herzen zum Schmelzen gebracht mit eurem Besuch! Die kleinen Schöggeli waren natürlich schnell verschwunden ... Bei den Eiern kann ich nicht garantieren, dass sie je mal geopfert werden. Viel zu schön sind sie und erinnern mich immer wieder an dich Desirée und deine Liebsten ...

Wie kam überhaupt der Hase zum Osterhasen? Erstmals erwähnt wird er im 17. Jahrhundert in einer wissenschaftlichen Arbeit eines Heidelberger Arztes. Ihm zufolge soll der Brauch, an Ostern Eier zu verstecken, im Elsass, in der Pfalz und am Oberrhein entstanden sein. Dort haben die Erwachsenen den Osterhasen erfunden, um den Kindern zu erklären, wie die Eier in die Nester kommen. Schliesslich ist der Hase eindeutig flinker als die Henne, so dass er beim Verstecken der Ostereier auch nie erwischt werden kann. Dieser Geschichte nach kamen Osterhase und Ei also durch eine Art Erklärungsnotstand zusammen. Es kam sogar vor, dass der Osterhase wahlweise durch Hahn, Kuckuck, Storch oder Fuchs ersetzt wurde.

Ein weiterer Erklärungsversuch zum Osterhasen ist folgender:  Die missglückte Geschichte um ein Osterbrot. Symbol für das christliche Osterfest ist das Lamm. Aus diesem Grund gibt es zu Ostern heute noch Brot und Gebäck in Form kleiner Lämmer. Einer Legende nach soll ein Osterlamm im Backofen so missglückt sein, dass es am Ende wie ein Hase aussah und daraus kurzerhand der Osterhase entstand. Auch durch den Zeitpunkt des Osterfestes kann man einen Bezug zwischen Hase und Fest herstellen. Ostern wird am ersten Vollmond nach Frühlingsanfang gefeiert und der Hase gilt als Mondtier. Sieht man an diesem Tag in den Mond, wird gemunkelt, kann man mit etwas Phantasie sogar einen liegenden Hasen erkennen.

Ebenfalls ist überliefert, dass der Gründonnerstag als Zahlungs- und Zinstermin für Schulden galt. Und weil die Gläubiger oft mit Eiern und Hasen zahlten, wurden aus ihnen Osterhase und Ostereier.

Er gebe dir, was dein Herz begehrt,
und erfülle alles, was du dir vornimmst!

Psalm 20,5

PS: Desirée, ich hätte dich soooo gerne umarmt!

10.04.2020

D a n k e  Jesus!

Am Karfreitag (althochdeutsch kara ‚Klage', ‚Kummer', ‚Trauer') erinnern wir uns daran, wie Jesus verhaftet, geschlagen, verleumdet, verhöhnt, gefoltert, verurteilt und ans Kreuz genagelt wurde. Ohne zu protestieren lässt er alles über sich ergehen. Bis er stirbt, erleidet er unsägliche Schmerzen. 

Die Hohenpriester, die den Tempel in Jerusalem verwalten, bringen keine Anklage zustande, so viele Zeugen sie auch bemühen. Schliesslich kommt dem entnervten Vorsitzenden selbst über die Lippen, was Jesus zur Last gelegt wird: Gotteslästerung! Der römische Prokurator Pilatus, der den Mann aus Galiläa aburteilen soll, sieht keinen Aufständischen vor sich. «Ich finde keine Schuld an ihm», sagt er den Priestern. Und so wäscht er seine Hände in Unschuld. 

Pilatus zu Jesus: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Unter dem Geschrei des von den Priestern bestellten Pöbels spricht Pilatus das Urteil: Hinrichtung am Kreuz. Römische Legionäre vollziehen es mit kalter Brutalität. Jesus hängt zwischen zwei Verbrechern. Der Himmel über Jerusalem verfinstert sich. «Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?» schreit Jesus in seiner Qual. Und dann: «Es ist vollbracht.» Er stirbt.

Im Tempel reisst der Vorhang entzwei, der das Allerheiligste verhüllt, von oben bis unten auf – ein Zufall? Nein! Der Vorhang im Tempel hatte die Funktion, das Allerheiligste im Tempel (wo Gott gegenwärtig ist) abzutrennen. Das Allerheiligste durfte von niemandem betreten werden – ausser vom Hohepriester. Er ging ein Mal im Jahr dort hinein, um die Menschen vor Gott von ihrer Schuld reinzuwaschen. Gott konnte (und kann) keine Sünde, keine Schuld, keine Kaputtheit in seiner Gegenwart ertragen. Aus diesem Grund war er im Allerheiligsten symbolisch durch einen Vorhang von der Sünde getrennt. Und seit dem Tod am Kreuz trennt uns nichts mehr von unserem Schöpfer. Jeder (!), der an Jesus als seinen Retter und Herrn glaubt, hat ungehinderten Zugang zu Gott. Warum? Weil er vor Gott geliebt, perfekt und makellos ist.

Karfreitag ist für mich und dich. Jesus hatte keine Schuld, starb nicht ihretwegen, sondern «indem er unsere Sünden am eigenen Leib ans Holz hinauf trug». So hob er die Entfremdung zwischen Gott und uns Menschen auf. «Jesus hat gelitten, ein für alle Mal um der Sünden willen, der Gerechte  für die Ungerechten, damit er euch zu Gott führe», schreibt Petrus weiter und versichert: «Durch seine Striemen wurdet ihr geheilt». Jesus liess sich beschimpfen und zahlte den ultimativen Preis, damit wir in eine echte Beziehung zu Gott kommen und heil werden können.

Vergesst nicht: Auch Christus hat gelitten, obwohl er frei von jeder Schuld war. Er tat es für unsere Sünden und starb für uns schuldige Menschen, und zwar ein für alle Mal. So hat er uns zu Gott geführt; sein Körper wurde am Kreuz getötet, der Geist Gottes aber erweckte ihn zu neuem Leben.

1. Petrus 3,18

09.04.2020

D a n k e  für das letzte Abendmahl. Wenn ich in der Bibel die Ereignisse nachlese, die am Vorabend von Jesu Tod am Kreuz geschahen, bewegen sie immer wieder tief, tief mein Herz. Nachfolgend einige Stationen daraus:

Und er nahm Brot, dankte, brach und gab es ihnen und sprach: Dies ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! Ebenso nahm er auch den Kelch nach dem Mahl und sagte: Dies ist der Kelch des neuen Bundes in meinem Blut, das für euch vergossen wird. Lukas 22,19-20

Denn ich sage euch: Es muss das an mir vollendet werden, was geschrieben steht (Jesaja 53,12): »Er ist zu den Übeltätern gerechnet worden.« Denn was von mir geschrieben ist, geht in Erfüllung. Lukas 22,37

Im Garten Gethsemane zog er sich ungefähr einen Steinwurf weit von seinen Jüngern zurück und kniete nieder, betete und sprach: Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir weg - doch nicht mein Wille, sondern dein Wille geschehe! Lukas 22,41-42

Jesus aber sprach zu ihm: Judas, überlieferst du den Sohn des Menschen mit einem Kuss? Lukas 22,48

Und der Herr wandte sich um und blickte Petrus an; und Petrus gedachte an das Wort des Herrn, wie er zu ihm sagte: Bevor ein Hahn heute kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und Petrus ging hinaus und weinte bitterlich. Lukas 22,61-62

Und die Männer, die Jesus festhielten, verspotteten und schlugen ihn. Und als sie ihn verhüllt hatten, fragten sie ihn und sprachen: Weissage, wer ist es, der dich schlug? Und vieles andere sagten sie lästernd gegen ihn. Lukas 22,63-64

08.04.2020

D a n k e  für diesen WUNDERbaren Anblick am Firmament.

Ich weiss nicht, wie es dir ergangen ist, als du heute zum Sternenhimmel hochgeschaut hast. Mir auf jeden Fall ist es schon ganz anders um's Herz geworden, als ich den eindrucksVOLLen VOLLmond - so gigantisch klar und hell - angeblickt habe. Ehrfürchtig stand ich eine ganze Weile da und sinnierte dabei über dies und das nach ... 

Ja, und was ist dieser Mond im Vergleich zur WUNDERbaren, HERRlichen Ewigkeit? Eine himmlische, liebevolle Vorfreude kam in mir auf, als ich an folgenden Vers dachte:

Sondern wie geschrieben steht: "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.

1. Korinther 2,9

Stolze 382.900 Kilometern ist der Mond durchschnittlich von unserer Mutter Erde entfernt! Wow, stell dir das nur einmal vor - was für eine Distanz!

Das heutige Phänomen trat übrigens auf, weil der Mond auf seiner Umlaufbahn der Erde besonders nahe gekommen ist und zugleich Vollmond war (oder auch Neumond: Wegen der grossen Nähe zur Erde erkennt man dann auch die Kugelform). So gross sehen wir den Erd-Trabanten sonst nie, weswegen er uns besonders gigantisch erschien. 

Und wer dieses Spektakel "verschlafen" hat, kein Problem! Der nächste Supermond lässt nicht lange auf sich warten: Auch der Vollmond im Mai 2020 zählt mit einem Abstand von 366.824 Kilometern zu den Supermonden. Aber egal, wie nah der Mond an der Erde ist: Es lohnt sich immer, einen kurzen Blick auf ihn zu werfen, wenn er am Himmel steht. Schliesslich wäre die Erde ohne den Mond nicht dieselbe – der Mond beeinflusst nämlich mehr als nur die Gezeiten auf der Erde.

Und noch etwas: Auch jenseits des Supermonds kann man im April einiges am Sternenhimmel beobachten. Der Planet "Venus" ist dabei als "Abendstern" besonders auffällig. Aber auch der Sternschnuppen-Strom der Lyriden fällt in den April. Wer ein Teleskop sein eigen nennt, kann versuchen, den Kometen „Atlas“ in der Nähe der Sternbilder „Großer Wagen“ und „Giraffe“ aufzuspüren.

Wenn das keine himmlischen Aussichten sind?!

Ich blicke zum Himmel und sehe, was deine Hände geschaffen haben: den Mond und die Sterne – allen hast du ihren Platz zugewiesen.

Psalm 8,4

07.04.2020

D a n k e  für das BRANDneue und WUNDERbare Segensprojekt GOTT SEGNE DICH mit 77 ermutigenden und liebevoll gestalteten Segenskarten!

Ein grosser Dank gebührt allen, die es mit mir/uns mit viel Liebe, Leidenschaft und Herzblut ins Leben gerufen haben. Vergelt's Gott!

Ich möchte mich an dieser Stelle für jedes einzelne Segenskärtli bedanken, das die Herzen jetzt schon berührt hat und noch berühren wird. Möge GOTT SEGNE DICH weiterhin viel Segen und Frucht bringen. Amen - so sei es! 

Jeder von uns soll das Wohl des anderen im Blick haben und so leben, dass er ihn zum Guten ermutigt und im Glauben stärkt.

Römer 15,2

06.04.2020

D a n k e , dass wir einen gerechten Gott haben!

Gerne möchte ich zum gestrigen Bericht noch etwas Wichtiges ergänzen. Viele Menschen glauben, wenn sie Probleme ereilen, dass Gott sie für etwas bestraft, was sie in der Vergangenheit falsch gemacht haben. Bitte glaube diese Lüge nicht! Gott bestraft uns NICHT für frühere Sünden, indem er Schlimmes in unserem Leben geschehen lässt.

Wenn du begreifst, wie gross seine Gnade ist, seine Bereitschaft zu vergeben, seine Güte und seine bedingungslose Liebe, dann weisst du auch, dass er dir gnädig ist und keinesfalls böse. Ich kann dir versichern: Ganz gleich was du im Leben getan hast oder welche falschen Vorstellungen du von Gott verinnerlicht hast, Gott wird niemals aufhören, dich zu lieben. Unsere Probleme sind also kein Zeichen dafür, dass Gott böse auf uns ist!

Wir leben in dieser Welt und Jesus sagt, dass wir hier auch Schweres erleben werden. Er fordert uns ebenso auf, uns zu freuen, weil er die Welt überwunden hat. Bewahre also stets eine positive Einstellung! Halte weiter fest daran, dass Gott es auch in Zeiten des Leids und der Not gut mit dir meint. Wenn du danach lebst, wirst du deine Freude nicht verlieren. Ich selber kann Nehemia nur beipflichten, wenn er sagt:"Seid nicht bekümmert, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke!"

Sehe jedes Problem auch als Chance! Du wirst nämlich die nächst höhere Herausforderung, aus all den Erfahrungen die du sammeln konntest, besser meistern können.

Denn der HERR ist gerecht und lieb gerechte Taten. Die Frommen werden schauen sein Angesicht.

Psalm 11,7

05.04.2020

D a n k e  für diese Antwort:"Keine Ahnung, ob ich in den Himmel komme oder nicht, aber ich glaube schon. Ich lebe ja mehr oder weniger nach den zehn Geboten und auch sonst bin ich sehr liebenswürdig, hilfsbereit und grosszügig."

Und die Bibel antwortet:

Durch ´Gottes` Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens. Ihr verdankt eure Rettung also nicht durch euch selbst; nein, sie ist Gottes Geschenk. Sie gründet sich nicht auf  ´menschliche` Leistungen, sodass niemand sich etwas auf seine guten Taten einbilden kann.

Epheser 2,8-9

Was heisst denn durch Gottes Gnade gerettet zu sein? Werfen wir doch einen Blick in die Bibel. Obwohl viele Glaubenshelden, Menschen wie du und ich,  teilweise ganz jämmerlich versagten, schenkte ihnen Gott doch immer wieder seine bedingungslose Liebe und erstaunliche Gnade. Er nahm sie so an, wie sie waren, vergab ihnen, war ihnen gnädig und erklärte sie für gerecht. Es war seine Liebe, die eine so enge Beziehung zu ihm erst möglich machte. Aus dieser Beziehung heraus bekamen sie die Kraft, grosse Dinge zu vollbringen. 

Gott wird Sünde niemals für richtig halten, aber er liebt die Sünder und er wird uns dabei helfen, dass sich unser Leben zum Guten verändert. Es geht ihm nicht um Dinge, die du getan oder nicht getan hast; es geht ihm um DICH, weil er DICH so unendlich lieb hat.

Jesus wurde einmal von einigen Menschen gefragt, was sie tun müssten, um Gott zu gefallen. Seine Antwort lautete:

Nur eins erwartet Gott von euch: Ihr sollt an den glauben, den er gesandt hat. Johannes 6,29

Das ist uns oftmals viel zu einfach. Doch Gott möchte, dass wir ihm vertrauen und seinem Wort glauben. Mehr nicht. 

Und noch ein weiser Ratschlag an den lieben Perfektionisten: Höre bitte auf, nach Perfektion zu streben, denn damit kannst du dir Gottes Liebe und Zuneigung nicht verdienen – beides ist ein Geschenk! Schüttle heute noch deinen quälenden Gedankentyrann in dir ab, der dir immer wieder das Gefühl geben möchte, etwas nicht gut genug gemacht zu haben oder nicht gut genug gewesen zu sein. Und bitte hüte dich überdies auch vor den listigen Attacken des Teufels, der alles daran setzen wird, dich daran zu erinnern, was du jemals falsch gemacht hast. Er ist nämlich darauf aus, dass du unter deinen BeLASTungEN zusammenbrichst.

Sind wir ehrlich, wir ALLE sündigen und versagen vor Gott. Kein Mensch ist ohne Sünde und wir alle fühlen uns ab und zu schuldig. Doch wenn all diese Schuldgefühle bleiben, auch wenn uns vergeben wurde, wird es zu einem Gefühl der Scham. Schuld und Scham lassen uns glauben, dass Gott zornig auf uns ist. Deshalb meiden wir seine Nähe und leben nicht so, wie er es sich für uns gedacht hat.

Es ist wichtig zu wissen, dass Gott uns vollkommen vergibt und nicht nur teilweise – er vergibt uns ganz und gar! Denke einmal an das Schlimmste, was du jemals getan hast. Wenn du es Gott bekannt hast, dann steht fest: Er hat es dir voll und ganz vergeben. 

Doch wenn wir unsere Sünden bekennen, erweist Gott sich als treu und gerecht: Er vergibt uns unsere Sünden und reinigt uns von allem Unrecht, das wir begangen haben.

1. Johannes 1,9

Gottes Güte ist grösser als alles Schlechte, was wir jemals getan haben oder tun werden.

Sei ganz entspannt und lass diese Erkenntnis eine Quelle der Freude für deine Seele werden!

Und seid nicht bekümmert, denn die Freude am HERRN, sie ist euer Schutz.

Nehemia 8,10

04.04.2020

D a n k e  für euren unermüdlichen Einsatz und eure Grosszügigkeit! Ja, es gibt tatsächlich auch heute noch kostbare Menschen, die für Gottes Lohn arbeiten. 

Manche sind freigebig und werden dabei immer reicher, andere sind geizig und werden arm dabei.

Sprüche 11,24

Sarah und David Schwarz lernte ich vor 5 Jahren in der Bibelschule in Brugg kennen und schätzen. Als es darum ging, wo man die neuen Segenskarten GOTT SEGNE DICH sowie GOD's LOVE LETTER (Liebesbrief von Gott an dich) druckt, hatte ich es - aus verschiedenen Gründen - auf dem Herzen, ihnen erneut den Auftrag zu erteilen.

Und so durfte ich heute voller Stolz und Freude in der Akeret Druck AG in Dübendorf 3 x 300 Kartenboxen von David in Empfang nehmen:

300 Boxen à je 77 Karten: GOTT SEGNE DICH
300 Boxen à je 77 Karten: GOD'S LOVE LETTER TO YOU
300 Boxen à je 77 Karten: LIEBESBRIEF VON GOTT AN DICH.

Mögen sie zum Heil und Segen werden!

Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir; aus deiner Hand empfange ich unendliches Glück.

Psalm 16,11

03.04.2020

D a n k e , dass du uns ermahnst!

Ausserdordentlichen Zeiten lassen ausserordentliche Menschen zu Ausserordentlichem  aufblühen! So gedeiht in Corona-Zeiten auch der Markt für christliche Fake News – frommer Unsinn, der meistens über Whatsapp ganz persönlich und glaubwürdig daherkommt.

Vielleicht hast du ja die Geschichte des 72jährigen Priesters aus Bergamo auch gelesen, der sein Atemgerät einem anderen überliess und dann starb. Und das, obwohl die Kirchgemeinde des Priesters das Gerät extra für ihn kaufte. 'Spiegel', 'BBC' und viele weitere berichteten von ihm. Und so feierten unzählige Christen Don Giuseppe in Whatsapp-Gruppen und auf Facebook. Das Problem: Die Geschichte stimmt kaum. Don Giuseppe war bestimmt ein wunderbarer Mensch, aber das Gerät, das übrigens dem Krankenhaus gehörte, wurde ihm abgenommen, weil er es nicht ertragen konnte.

Ein anderes Beispiel ist die rührende Geschichte eines «Dr. Julian Urban», Arzt und Atheist in der Lombardei, der durch das Zeugnis von Christen im Corona-Horror zum Glauben gefunden haben soll. Auf einer rumänischen Facebook-Seite entstanden, ging die Story viral. Irgendjemand fand ein Foto, das allerdings einen ganz anderen Arzt zeigt. Die Geschichte ist erfunden, denn in der Lombardei gibt es keinen Mediziner mit Namen Julian Urban.

Leider ist es Tatsache, dass diese Fake News von so vielen kritiklos geglaubt und weiterkolportiert werden. Heute kann sich ja jeder Virus, jede Idee, jede noch so abstruse Story elektronisch in Stunden millionenfach verbreiten. Was geht hier ab? Mehrere Faktoren spielen dabei zusammen.

Ein Grund ist, dass die meisten solcher Nachrichten von Menschen kommen, die wir kennen und denen wir vertrauen. Also denken wir: Was von dem kommt, muss doch stimmen. Achtung, Kurzschluss! Lange nicht alles, was per Whatsapp reinkommt, muss stimmen. Nicht einmal alles, was Pastor XY schreibt. Versuche immer, mehrere Quellen zu finden und im Zweifelsfall festzustellen, wo eine News herkommt. Und: Überlege dir dreimal, bevor du unkritisch etwas weiterverbreiten.

Es tut so gut, dass Gott auch heute noch Wunder wirken kann. Jetzt erst recht! Wunder stärken unseren Glauben, oder? Also – je mehr Wunder, desto besser. Wer will da schon mit dem Seziermesser des kritischen Hinterfragens dahinter? Kann Gott nicht alles?      

Achtung, Kurzschluss! «Aus mehrerer Zeugen Mund» soll auch ein Wunder bestätigt werden. Das ist nicht Unglaube, sondern gehört zur Wahrheit des Evangeliums. Halb- oder Unwahrheiten ehren Gott nicht! Natürlich tut Gott heute Wunder, aber sie lassen sich nicht einfordern, programmieren, zur Norm erheben.
Wunder sind wunderbar, aber sie sind nicht tägliches Brot, eher Kuchen.

Viele Fake News schliesslich werden von Christen einfach aus Naivität verbreitet. Eine gewisse Unschuld ist ihnen zu eigen, und der Vater der Lüge hat bisweilen leichtes Spiel mit ihnen. Jesus sagt es deutlich:

Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter Wölfe; so seid nun klug wie die Schlangen und einfältig wie die Tauben. 

Matthäus 10,16

"Klug wie die Schlangen" bedeutet, sich Rechenschaft darüber geben, dass der Sache, die wir vertreten, widersprochen werden wird. Damit wir nun nichts anderes tun, als was dieser Sache nützlich ist, heisst es, besonnen zu sein, klug und nüchtern, damit nicht durch törichte Handlungsweise oder Reden die Sache des Herrn in unnötige Gefahren oder Schmach gebracht wird. Andererseits gilt es auch, einfältig wie die Tauben zu handeln, d.h. wenn wir einmal die Weisung Gottes erkannt haben, voranzugehen ohne weitere Berechnungen mit Fleisch und Blut anzustellen. Listen oder Kniffe, oder irgend etwas, das sich nicht auf der Linie der Wahrheit bewegt, sollte bei Gläubigen nicht gefunden werden. Auch hierin gilt es besonnen, einfältig und nüchtern zu sein.

Die Welt ist voll Fake News und die Christen sind nicht die einzigen, die Fake News erfinden, glauben und verbreiten. Und zu den fiesesten Fake News gehören die Stories, die man sich von Christen erzählt. Das ist übrigens nicht neu – schon im zweiten Jahrhundert wurde kolportiert, dass Christen einen Esel anbeten: «Alexamenos betet seinen Gott an» heisst die Inschrift auf diesem Graffiti, der ersten Darstellung des Gekreuzigten übrigens.

Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter Wölfe; so seid nun klug wie die Schlangen und einfältig wie die Tauben.

Matthäus 10,16

02.04.2020

D a n k e  für den heutigen Tag! Erwartungsvoll und freudig seh(n)e ich mich nach ihm, denn ich weiss:

Deine Güte und Gnade begleiten mich alle Tage meines Lebens, und ich werde für immer im Hause des Herrn wohnen.

Psalm 23,6

Achte einmal bewusst darauf, welche Gedanken dir als erstes nach dem Erwachen durch den Kopf schwirren. Freust du dich oder ist eher das Gegenteil der Fall? So ganz nach dem Motto: "Heute wird bestimmt kein guter Tag."

Volltreffer, genau! Was du dir nämlich vordenkst, erfüllt sich dann auch meistens und meistens noch im Überfluss. Gerne nehme ich dich an dieser Stelle mit zu einem Liedtext von Jürgen von der Lippe:

Guten Morgen
Liebe Sorgen
Seid ihr auch schon alle da –
Habt ihr auch so gut geschlafen?
Na dann ist ja alles klar!

... Uh, fertig – wo ist das Klopapier?
... Heute bleibt die Dusche kalt, das Wasserrohr ist hin!
... Wir gleiten auf den Fliesen aus und prellen uns den Steiss -
... Als Krönung schmeckt der Kaffee heute irgendwie nach Schweiß!
... Die Zeitung is geklaut – was soll's? Die schreiben eh nur Dreck.
... Ein Zettel auf'm Tisch – für mich? Aha, die Frau ist weg!
... Mit meinem Auto, meinem Hund – das nennt die nun Liebe –
... Die Pornosammlung hat'se auch – Gelegenheit macht Diebe!
... Ich werde wach – vor meinem Bett steht ein alter Mann und sagt:
"Sie hatten einen Unfall!" und grinst mich blöde an!
Ich sag': "Wieso hab' ich eigentlich noch das Steuer in der Hand?"
Er sagt: "Mm, mm – das wird in Engelskreisen Harfe genannt!"


Haaalleluja, haaalleluja –
Halleluja, halleluja!

 

Ups, wie wäre es stattdessen mit:

Guten Morgen
Lieber Morgen
bist du auch schon wieder da –
freust du dich auch schon wieder riesig auf heut und  morgen?
Na dann ist ja – alles klaaar!

Gott freut sich darauf, wenn wir aufwachen und mit ihm freudig und erwartungsvoll in den neuen Tag starten. Vom Psalmist David erfahren wir, dass er sich auch nicht immer freuen konnte. Anstatt Trübsal zu blasen, erfreute er sich an folgenden Worten:

Der Herr ist mein Hirte, ich habe alles, was ich brauche. Er lässt mich in grünen Tälern ausruhen, er führt mich zum frischen Wasser. Er gibt mir Kraft. Er zeigt mir den richtigen Weg um seines Namens willen. Auch wenn ich durch das dunkle Tal des Todes gehe, fürchte ich mich nicht, denn du bist an meiner Seite. Dein Stecken und Stab schützen und trösten mich. Du deckst mir einen Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du nimmst mich als Gast auf und salbst mein Haupt mit Öl. Du überschüttest mich mit Segen.

Psalm 23,1-5

Schaue in den Spiegel und spreche laut und freudig aus (Worte haben Macht!): "Hey, hüt wird en fantastische Tag! Jesus liebt mich und will nur s'Beschte für mich." 

Und falls du dich immer noch nicht motivieren kannst: Wie wäre es mit einem fröhlichen Lied? 

Ein heller Morgen ohne Sorgen folget der düsteren Nacht. Nach Dunkel und Schatten leuchten die Matten, die Flur und der Wald erwacht; des Herren Macht hat Licht gebracht.

Ich erinnere mich noch gut an dieses Lied. Vor allem sangen wir es in der Schule meistens im Kanon. War das spassig!

Es gibt immer Gründe, sich nicht zu freuen. Wer aber von ganzem Herzen sich freuen will, der findet auch Wege! HEUTE ist der ERSTE Tag vom Rest deines Lebens. Juhui 

Haaalleluja, haaalleluja –
Halleluja, halleluja!

Und seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.

Nehemia 8,10

01.04.2020

D a n k e für unsere WUNDERbare Tochter Jasmine!

Jasmine, de Papi und s'Mami wünschen dir zu deinem heutigen 24. Geburtstag von Herzen alles, alles Liebe und Gute. Wir haben dich meeeega lieb und sind richtig stolz auf dich!

Nach dem 8. Dezember 2011, an dem Tag, an dem du von deinem geliebten Bruder hast Abschied nehmen müssen, hättest du den Kopf hängen lassen können. Du bist stattdessen aufgestanden, hast die Krone gerichtet und bist weiter deinen Weg gegangen. Schliesslich warst du und David stets positiv und freudig zum Leben eingestellt. Für uns alle ein Wunder - Gott sei Dank! Jasmine, mögen all deine Wünsche und Träume wahr werden. Gott hat einen wunderbaren Plan für dein Leben! GOTT SEGNE DICH!

GOTT SEGNE DICH heisst auch die neue Kartenbox mit 77 Segenssprüchen sprich Ermutigungen. Diese Box widme ich DIR, Jasmine! Auch DU versprüst so viel Freude und Segen! Wie heisst es so schön: Sei gesegnet um ein Segen zu sein! Diese «Top 77 Box» beinhaltet 20 Segenskarten aus dem Liebesbrief von Gott an dich, 35 Psalmverse mit wunderbaren Tiermotiven sowie 22 Zusprüche aus den Sprüchen Salomos.

NEU ist zudem - auf vielfachen Wunsch - der LIEBESBRIEF VON GOTT AN DICH auf Englisch! Ein tolles Geschenk, das Ewigkeitswert hat ... Klick dich doch am besten heute noch ein auf https://www.godlovesyou.ch/de/Onlineshop!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich es nicht unterlassen, euch allen von Herzen zu danken, die ihr für die Verwirklichung dieses Projekts euren wertvollen Beitrag geleistet habt. Allen voran mein lieber Schatz! Des weitern euch allen für eure kostbaren Anregungen und Ideen; Stephan Bornick als Grafikdesigner; Sarah und David Schwarz als wertvolle Unterstützung für den Webtrailer; für die präzise Englisch-Übersetzung des "GOD'S LOVE LETTER TO YOU" Beth Cardenas Knechtli, Grace Kuthea sowie Daniel Dubouloz; Christian Aeschlimann, meine gute (spontane!) IT-Seele.

HAB EUCH ALLE MEGA LIEB! GOD LOVES YOU!

Ich gebe euch jetzt ein neues Gebot: Liebt einander! So wie ich euch geliebt habe, so sollt ihr euch auch untereinander lieben. An eurer Liebe zueinander wird jeder erkennen, dass ihr meine Jünger seid.

Johannes 13,34-35

31.03.2020

D a n k e , dass es immer eine Lösung gibt!

Das Testament schon geschrieben?
Den Ehe- und Erbvertrag unterzeichnet?
Den Vorsorgeauftrag abgefasst?
Die Patientenverfügung hinterlegt?

Vielleicht hast du dir noch nie Gedanken über diese Themen gemacht und schiebst es von Monat zu Monat vor dir her. Packe es jetzt an und informiere dich über die Vorsorge für Krankheit, Unfall und Tod.

Oft wird unter «Vorsorge» das Erstellen eines Testaments verstanden. Vorsorgen beinhaltet aber weitaus mehr. Es geht darum, Vorkehrungen zu treffen, wenn eine Krankheit oder ein Unfall eintritt. Plötzlich müssen die Angehörigen schnelle Entscheidungen treffen. Was tun, wenn der Wille des Verunfallten nicht klar ist?

Mein Schatz und ich sind Schritt für Schritt daran, für die Zukunft vorzusorgen. Du sagst jetzt:"Jetzt schon? Das ist doch viel zu früh!" "Nein, ist es nicht! Schliesslich weiss man nie, was der morgige Tag mit sich bringt. Ich fürchte mich keineswegs, aber Vorsorge ist wichtig! Setze dich mit diesem Thema auseinander und informiere dich entsprechend. Es gibt auch christliche Anlaufstellen.

Wir haben heute als Beispiel einer dieser Schritte vollzogen und Tochter Jasmine zu Lebzeiten schon beschenkt. Was für eine Freude! Aufgrund der Coronakrise konnten wir die Verträge nicht in den Räumlichkeiten an der Hauptstrasse 18 unterzeichnen. Und so tätigten wir dieses Geschäft mit Notar Armando Garcia via Videokonferenz. Herzlichen Glückwunsch zur Premiere!

Gott aber kann machen, dass alle Gnade unter euch reichlich sei, damit ihr in allen Dingen allezeit volle Genüge habt und noch reich seid zu jedem guten Werk.

2. Korinther 9,8

30.03.2020

D a n k e  für alte, erNEUErnde Erinnerungen.

Und schwupps war der Bericht vom 30.03.2020 weg. Weshalb, wieso? Keine Ahnung. Ein Fressen also für aufmerksame Leserinnen ... 

Wer kennt es nicht, das Buch der kleinen Raupe Nimmersatt? Man findet es wohl in jedem Kinderzimmer und Kindergarten. Es erschien zum ersten Mal in MEINEM Geburtsjahr. Seither wurde es in 64 Sprachen übersetzt und mehr als 50 Millionen Mal verkauft (Stand 2019).

Die Geschichte handelt von einer Raupe, die aus einem Ei schlüpft und sich eine Woche lang durch viele Lebensmittel frisst. Sie frisst jeden Tag mehr; am Samstag frisst sie verschiedenste menschliche Lebensmittel und fühlt sich danach schlecht. Am Sonntagmorgen frisst sie nur ein grünes Blatt und da geht es ihr viel besser. Dann frisst sie nichts mehr, sondern verpuppt sich und schlüpft nach zwei Wochen als wunderschöner Schmetterling. Charakteristisch für die Buchgestaltung sind die Stanzlöcher. Die mit der Zahl der Früchte zunehmende Breite der Buchseiten war zum Erscheinungsdatum ein Novum.

Wo steckst du gerade (fest)? Hast du dich schon entpuppt oder bist du immer noch in deinem  Kokon gefangen? Kein Problem! Gut Ding will Weil haben ...

 

Nachfolgend eine ermutigende und berührende Geschichte:

Eines Tages zeigte sich eine kleine Öffnung in einem Kokon; ein Mann beobachtete den zukünftigen Schmetterling für mehrere Stunden, wie dieser kämpfte, um seinen Körper durch jenes winzige Loch zu zwängen. Dann plötzlich schien er nicht mehr weiter zu kommen. Es schien als ob er so weit gekommen war wie es ging, aber jetzt aus eigener Kraft nicht mehr weitermachen konnte.

So beschloss der Mann, ihm zu helfen: Er nahm eine Schere und schnitt den Kokon auf. Der Schmetterling kam dadurch sehr leicht heraus. Aber er hatte einen verkrüppelten Körper, er war winzig und hatte zerknitterte und verkümmerte Flügel. Der Mann beobachtete das Geschehen weiter, weil er erwartete, dass sich die Flügel jeden Moment öffnen und ausdehnen würden, um den Körper des Schmetterlings zu stützen und ihm Spannkraft zu verleihen. Aber nichts davon geschah! Stattdessen verbrachte der Schmetterling den Rest seines Lebens krabbelnd mit einem verkrüppelten Körper und verkümmerten Flügeln. Niemals war er fähig zu fliegen.

Was der Mann in seiner Güte und seinem Wohlwollen nicht verstand: Der begrenzende Kokon und das Ringen, das erforderlich ist, damit der Schmetterling durch die kleine Öffnung kam, ist der Weg der Natur, um Flüssigkeit vom Körper des Schmetterlings in seine Flügel zu fördern. Dadurch wird er flugtüchtig gemacht.

Manchmal ist das Ringen genau das, was wir in unserem Leben benötigen.
Wenn wir durch unser Leben ohne Hindernisse gehen dürfen, würde es uns lahm legen.
Wir wären nicht so stark, wie wir sein könnten, und niemals fähig zu fliegen.

Heute vor 24 Jahren war Tochter Jasmine auch noch im Dunkeln verborgen. Einen Tag später hat sie sich herausgekämpft und das Licht der Welt erblickt. Auch sie konnte im Verlauf ihres jungen Lebens einem werdenden Schmetterling nachfühlen. Auch sie sah sich bestimmt in gewissen Bereichen ihres Lebens in einen Kokon gezwängt, begrenzt, bezwungen – bewegungsunfähig.

Es gibt einen, der alle Sorgen und Nöte kennt, alle Kämpfe, die wir ausfechten. Jesus Christus reisst uns nicht brutal die Schale auf. Er mutet uns dieses innere Ringen zu, aber er bietet uns seine Unterstützung an. Wir müssen nicht alleine kämpfen. Er schenkt uns seine Kraft. Es ist dieselbe Kraft, mit der er vom Tod am Kreuz auferstanden ist. Jesus Christus starb, damit wir leben, damit wir frei sind von allem, was uns gefangen hält und belastet. Wer ihn an seiner Seite und in seinem Herzen weiss, darf in und mit dieser Auferstehungskraft leben.

Ob du als Raupe am Grün schmatzt, im Kokon baumelst, geflügelt den Frühlingshimmel eroberst oder ins bunte Blütenmeer abtauchst: Gott spricht dir heute zu: 

Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich!

Jesaja 41,10

29.03.2020

D a n k e  für den spannenden Talk mit Dirk Müller, dem Finanzexperten, Fondsmanager und Gründer von "Cashkurs.com".

Das Leben nimmt unaufhaltsam und ungeachtet der momentanen Situation seinen Lauf. Auch innerhalb der eigenen vier Wände gibt es - auch schon durch die berufliche Tätigkeit meines Mannes - die eine oder andere "Finanzspritze". Heute kam ich in den Genuss eines Talks. Am Schluss meinte der Finanzanalyst, dass diese Krise wohl in die Geschichtsbücher eingehen wird. Die Wirtschaft werde einen Reset erleben. Es ist zwar ein heftiger Einschnitt, aber möglicherweise nötig, um Heil und Segen für die Gesellschaft zu bringen. Er nahm uns mit auf eine Reise in eine frühere Zeit:

Es war 1665 als in London die Pest grassierte und die Universität von Cambridge für ein Jahr lang geschlossen werden musste. Unter anderem lehrte dort auch ein gewisser Isaac Newton. Aufgrund der Pestsperre musste er ein Jahr lang in seinem Elternhaus auf dem Land in Quarantäne bleiben. Er war ein ganzes Jahr lang für sich abgeschlossen.

Das Gute: Es war das Jahr, indem er die Grundlagen der Mathematik und Physik legte. Und dies, weil er genügend Zeit hatte, um über solche Dinge nachzudenken und zu sinnieren.

Sein Rat: Das Dümmste ist es, wenn wir unsere wertvolle Zeit mit Netflixstaffeln verschwenden. So viel Zeit zum Nachdenken und Ideen entwickeln, bekommst du in deinem Leben wohl nie mehr. Das ist eine einmalige Chance! Nutze diese Zeit. Lese zum  Beispiel ein inspirierendes Buch.

Wohin willst du? Was machst du nach dieser Krise? Wo kannst du profitieren und wie kannst du dein Leben positiv verändern und gestalten? Nutze diese Zeit und mache etwas Sinnvolles daraus. Es ist ein Geschenk, um dich weiter zu entwickeln und neu auszurichten. Auch über Werte nachzudenken, was wirklich wertvoll ist in deinem Leben. Was zwar teuer ist, aber gleichzeitig vollkommen wertlos. Mach das Beste daraus, denn jede Krise ist auch eine Chance. Nimm dir das zu Herzen und suhle dich nicht in deinen Sorgen. 

In eines Mannes Herzen sind viele Pläne; aber zustande kommt der Ratschluss des HERRN.

Sprüche 19,21

28.03.2020

D a n k e  für unsere kostbare Freundschaft! Heute begleitete mich den ganzen Tag hindurch immer wieder Psalm 23. Er ist ja so ermutigend:

Ein Psalm. Von David. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er lagert mich auf grünen Auen, er führt mich zu stillen Wassern. Er erquickt meine Seele. Er leitet mich in Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. Auch wenn ich wandere im Tal des Todesschattens, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir; dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über. Nur Güte und Gnade werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich kehre zurück ins Haus des HERRN lebenslang.

Gott segne dich! 

Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.

Psalm 121,8

27.03.2020

D a n k e , dass mich keine Ängste plagen!

Was für ein Geschenk Gottes ist es doch, dass ich in der jetzigen Situation so gelassen sein darf. Ich erlebe - einmal mehr - einen Frieden, der allen Verstand übersteigt. Ich ordne mich schön brav den Weisungen des Bundes unter, wenn es heisst:"Bleiben Sie jetzt zu Hause. Gehen Sie nur noch aus dem Haus, wenn es zwingend erforderlich ist". Das heisst, wenn ich

- Lebensmittel einkaufen muss,
- den Arzt oder die Apotheke aufsuche
- jemand meine Hilfe benötigt und
- Home-Office nicht möglich ist

Treffen von mehr als fünf Personen sind in der Öffentlichkeit verboten. Damit sind öffentliche Plätze, Spazierwege oder Parkanlagen gemeint. Treffen sich weniger als fünf Personen, müssen sie eine Distanz von mehr als zwei Meter einhalten. Wer sich nicht daran hält, wird mit einer Busse bestraft. Dieses Verbot gilt bis am 19. April 2020.

Hast du gewusst, dass zurzeit die Angst das grössere Problem ist wie der Virus? Damit will ich die Bedrohung nicht kleinreden, aber mit jedem negativen Gedanken, sendest du toxische Stoffe aus. Du vergiftest dich so quasi selber. Dies hat auch die Wissenschaftlerin Dr. Caroline Leaf bewiesen, als sie die Synopsen im Gehirn untersucht hatte. 87 bis 95% aller heutigen Krankheiten sind nämlich ein direktes Resultat des menschlichen Gedankenlebens.
Die Bestseller-Autorin und Forscherin auf dem Gebiet der kognitiven Neurowissenschaften geht davon aus, dass alles was wir denken, die Art unserer Gedanken, in welcher Weise wir geistig-logisch uns mit unserem Dasein und unserer Person gedanklich auseinandersetzen, auf unserer individuelles Schicksal reflektieren, das dies alles, all unser Denken, uns körperlich intensivst beeinflusst; und dies auch gesundheitlich. Schon in der Bibel heisst es:

Was ich dir jetzt rate, ist wichtiger als alles andere: Achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben!

Sprüche 4,23

Um es weiter zu verdeutlichen, was Gedanken auslösen können, nachfolgend eine Studie von Prof. Schroeter Uni Frankfurt: Ein Arzt, der 100 Patienten Betablocker verschreibt und auf die geringe Möglichkeit von Impotenz als Nebenwirkung hinweist, wird bei 30 Impotenz-Erfahrungen bewirken. Wenn er nicht darauf hinweist, sind es nur 2. D.h. der Wirkstoff verursacht 2 % der Probleme, die Angst davor aber 30 %.

Richte deinen Blick also nicht nur auf all das negative und hoffnungslose, sondern entdecke das Schöne und Wertvolle auch schon im Kleinen. Schliesslich steht Ostern vor der Türe und ich wünsche mir für euch alle eine wahre Auferstehung eurer Freiheit. Eine Freiheit, weg von all deinen Nöten und eine Himmelfahrt für die Stimmung. Symbolisch gesehen wäre das doch einfach himmlisch, nicht wahr?

Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus. Denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe.

1. Johannes 4,18

26.03.2020

D a n k e , dass der Herr allen nahe ist, die ihn anrufen.

Vor zwei Wochen hatte ich ein sehr, sehr spannendes Telefongespräch mit einer lieben Nachbarin. Viele tiefgründige Fragen und Antworten wanderten hin und her. Und so erzählte ich ihr auch voller Euphorie einige WUNDERvolle "Müsterli" aus meiner Liebesbeziehung mit Jesus.

Ich erklärte ihr weiter, dass wenn sie Gott von ganzem Herzen sucht, wird er sich von ihr finden lassen. Er begegnet nämlich jedem von uns auf seine ganz eigene Art und Weise. Schliesslich kennt er jeden von uns ganz genau. 

HERR, du erforschst mich und kennst mich! Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. Du beobachtest mich, ob ich gehe oder liege, und bist vertraut mit allen meinen Wegen; ja, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht völlig wüsstest. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar, zu hoch, als dass ich sie fassen könnte!

Psalm 139,1-3

Und siehe, Gottes Wirken zeigte sich noch am gleichen Tag. Was sie während unserem Gespräch für unmöglich gehalten hatte, kam anders als befürchtet. Dank sei Gott! 

Heute freute es mich natürlich ausserordentlich, dass sie mir ein Video weiterleitete, das sie von ihrem Sohn (!!) bekam. Sie dachte natürlich sofort wieder an mich. Unter anderem verriet sie mir folgendes:"So schön, dass sich mein Sohn ebenfalls Gedanken macht. Ja genau, so zeigt sich Jesus uns, auch im Alltag. Die Geschichte, wie dieser Türke vom Islam zum Christentum fand, ist sowas von schön. Es zeigt sich, wie gross und allmächtig unser Gott ist. Ich habe mir gedacht, wer, wenn nicht du, Gabriela kannst verstehen, was da abgegangen ist und wer, wenn nicht du, kann sich erfreuen, was hier abgegangen ist. Ich wünsche mir, dass du gesund bist, dass ihr alle gesund seid .... Ich wünsche dir noch einen schönen Mittag. Bin gespannt, was du dazu zu sagen hast! Tschüss" 

www.tuerkische-christen.de

25.03.2020

D a n k e  für die grenzenlose Zuversicht und Hoffnung! Wer kann uns überhaupt wahre Hoffnung schenken? Woher entspringen all unsere positiven und negativen Gedanken? Es gibt GOoD news: Das Gute liegt so nahe - sogar in dir! 

Der Apostel Paulus ermutigt uns mit den Worten aus Römer 5 Vers 5: „Hoffnung lässt nicht zu Schanden werden. Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz durch den Heiligen Geist, welcher uns gegeben ist.“ Ja, das Gute liegt in dir! Zu diesem Thema lehrt Jesus seine Jünger mit den Worten:

Der Heilige Geist, den euch der Vater an meiner Stelle als Helfer senden wird, er wird euch alles erklären und euch an das erinnern, was ich gesagt habe.

Johannes 14,26

Vielleicht durchlebst du gerade eine ruhelose und hoffnungslose Zeit. Du hast die Zuversicht verloren, dass sich schon bald deine Probleme in Bezug auf Gesundheit, Ehe, Kinder, Freundschaft, Arbeit, Finanzen oder was auch immer ändern könnten. Hinzu kommen Umstände in dieser Welt, auf die du keinen Einfluss haben kannst.

Ich möchte dir heute zurufen: „Es gibt Hoffnung!“

Die Bibel lässt uns immer wieder etwas von der herrlichen Art des Wirkens Gottes sehen. Auch schon König David bestätigte es in seinen Psalmen immer wieder:

Nur bei Gott komme ich zur Ruhe; er allein gibt mir Hoffnung! Psalm 62,6

Für Gottes Kinder gibt es also IMMER eine Hoffnung. Nichts aber auch gar nichts ist hoffnungslos! Auch in Zeiten der Corona Krise haben wir eine Hoffnung, die uns nicht irgendwann enttäuscht, sondern eine Hoffnung, die ein gutes Ende hat, die uns nicht zu Schanden werden lässt!

Welch eine hoffnungsvolle Verheissung!

Kannst du das auch glauben? Bist du davon überzeugt, dass dich nichts in dieser Welt trennen kann von deinem Erlöser JESUS Christus und dessen wunderbarer Liebe? Nicht einmal der Teufel, auch wenn er wütet, Unheil stiftet und nur Gedanken des Unheils und der Hoffnungslosigkeit verstreut. Und darin ist er bekanntlich ein Meister! Gott sei Dank gibt es auch die andere, rettende und heilsame Variante. Jesus ist gekommen, dass wir überfliessend gute und hoffnungsvolle Gedanken haben dürfen. Gedanken des Lebens und nicht des Todes!

Keine Situation ist so hoffnungslos und kein Umstand so verzweifelt, dass Gott nicht eingreifen und alles zum Guten wenden könnte. Es gibt keine grössere Macht. Keine Situation übersteigt Seine Kraft und Autorität, ganz gleich, womit Du zu kämpfen hast und welche Ängste dich quälen – unser Herr regiert und ER ist allmächtig!

Ich wünsche dir Gedanken, die aus der Quelle von unserem Heiland und Retter entspringen. Sei wachsam und schenke dem teuflischen Widersacher keine Freudenmomente. JESUS ist deine lebendige Hoffnung und Kraft!

Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Fürstentümer noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes, noch irgend ein anderes Geschöpf uns zu scheiden vermag von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unsrem Herrn!

Römer 8,38-39

24.03.2020

D a n k e, dass du Gott meine Gebete (er)hörst!

Es gibt immer wieder Situationen im Leben, in denen man nicht wirklich den sofortigen Durchblick hat. Entscheidungen stehen an und man ist in seinen Gedanken hin- und hergerissen, was das Richtige/Beste ist. Hinzu kommen die vielen Stimmen, Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen, Emotionen usw. Wie beRUHIGend und hoffnungsvoll ist es doch, wenn man beim Schöpfer des Universums, anklopfen und um Rat bitten darf. ER hat den gesamten Überblick.

Und so vertraue ich im anhaltenden Gebet darauf, dass er uns mit der aktuellen, sehr herausfordernden Situation mit dem dementen Schwiegermami hilft. Uns die nötige Weisheit, Einheit, Kraft, Ruhe und Einsicht schenkt und eingreift, wenn es vonnöten ist. 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle meiner mit(Leid)tragenden Familie, meinen kostbaren Dienstags-Gebetsperlen, dass ihr in Gedanken und im Gebet für uns eingestanden seid und natürlich dem medizinischen Personal, allen voran die langjährige und kostbare Hausärztin, Frau Dr. Claudia Zuber.

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.

Römer 12,12

23.03.2020

D a n k e  für den WUNDERbaren Lebenslauf der Natur!

Geniesst du zurzeit auch die immer länger werdenden Tage und die HERRliche Natur, die zu ganz neuem Leben erwacht? Knospen, Blüten und Blätter spriessen hervor. Blumen entfalten sich in einer unbeschreiblichen Farben- und Duftvielfalt. Es ist eine wahre Augenweide und tut so wohl!

Viele Menschen machen es in den warmen Frühlingsmonaten wie die Natur und blühen so richtig auf. Ja, und das hat tatsächlich auch einen direkten Einfluss auf unseren hormonellen Mechnismus. Der Körper schüttet nämlich mehr sogenannte Glückshormone wie beispielsweise Dopamin und Serotonin aus. Hingegen wird das Schlafhormon Melatonin in geringeren Mengen ausgeschüttet. Der Winter lassen wir dankbar hinter uns und blicken freudig in die blühende Phantasie unseres Schöpfers. ER ist gestern heute und morgen derselbe und beschenkt uns jedes Jahr auf's Neue, auch wenn die weltlichen Stürme uns diese Freude doch immer mal wieder rauben wollen. Richte deine Geh danken beim nächsten Spaziergang ganz bewusst auf das Positive! 

Und weil es so schön ist, gönnen wir uns doch zum Abschluss noch einige beSINNliche und blühende Worte aus der Bibel. Ehrlich gesagt wäre ich mir nicht ganz sicher, ob man dem Hohelied von Salomo heute noch diesen selbstlosen, spielerischen und verträumten Platz im "Buch der Bücher" einräumen würde. Umso mehr freut es mich natürlich, dass dieses eine Lied (von seinen 1'005 Liedern!) diesen ganz einzigartigen Duft von Liebe, Glaube, Freude und Hoffnung verströmt:

Ja, eine Lilie bist du, meine Freundin, eine Lilie unter lauter Dornen, schöner als alle anderen Mädchen! Und du, mein Liebster, bist wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes, du übertriffst alle anderen Männer! Im Schatten dieses Baumes möchte ich ausruhn und seine süssen Früchte geniessen.

Er sagt zu mir: »Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm! Die Regenzeit liegt hinter uns, der Winter ist vorbei! Die Blumen beginnen zu blühen, die Vögel zwitschern, und überall im Land hört man die Turteltaube gurren. Die ersten Feigen werden reif, die Reben blühen und verströmen ihren Duft. Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm! Versteck dich nicht wie eine Taube im Felsspalt, bleib mir nicht fern! Zeig mir dein schönes Gesicht und lass mich deine wunderbare Stimme hören!«

Hohelied 2,1-2+10-14 

22.03.2020

D a n k e für diese chillige Momentaufnahme! Lust auf ein geistREICHes Wortspiel?

Welche drei sichtbaren Dinge springen dir sofort ins Auge?

GeburtsanzeigeEhepartner, Tochter, Bibel, SchmetterlingFrüchteRoseSchaf, Smartphone, Kerze SPORTliche Beine Pokaltrautes HeimKrone, Herzen der Liebe

Was für einen Stellenwert haben sie in deinem eigenen Leben? 

Was spielen für dich im Vergleich dazu die unsichtbaren Dinge wie Liebe, Glaube, Hoffnung?

Was für immer bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei. Aber am grössten von ihnen ist die Liebe. 1. Korinther 13,13

Gerne nehme ich dich mit auf eine spannende Reise durch das Buch der Bücher mit den vorgenannten, farbigen Stichworten:

Alles auf der Welt ist seit langer Zeit vorherbestimmt, und auch das Schicksal jedes Menschen steht schon vor seiner Geburt fest. Prediger 6,10

Danke Herr, dass du mir einen lieben Ehepartner und eine kostbare Tochter geschenkt hast.
Und was ICH natürlich noch hinzufügen muss:
Eine tüchtige Frau - wer findet sie? Weit über Korallen geht ihr Wert. Sprüche 31,10

Denn die ganze Heilige Schrift ist von Gott eingegeben. Sie soll uns unterweisen; sie hilft uns, unsere Schuld einzusehen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen und so zu leben, wie es Gott gefällt. 2. Timotheus 3,16

Und lasst euch nicht in eine Form dieses Weltsystems pressen, sondern lasst euch von innen heraus (wie durch eine Metamporphose) verwandeln durch die Rundum-Erneuerung des Verstandes (und des Denkmusters), damit ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist, der gute und wohlgefällige und vollkommene. Römer 12,2

Denn die Frucht des Geistes aber ist: <selbstlose> Liebe, Freude Friede, Standhaftigkeit, Freundlichkeit, <wahre> Güte, Treue <und Zuverlässigkeit>, Sanftmut, Selbstbeherrschung <und Disziplin> - gegen dieses ist kein Gesetz gerichtet. Galater 5,22-23

Ob die Menschen nun die Botschaft annehmen und gerettet werden oder sie ablehnen und verloren gehen: Durch Christus sind wir ein Wohlgeruch für Gott. 2. Korinther 2,15

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben. Ich bin der gute Hirte, der gute Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein! Johannes 10,10-11 

Phone mich (smart) an am Tag der Not; ich will dich retten, und du wirst mich verherrlichen! Psalm 50,15

Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8,12

Wisst ihr nicht, dass die Läufer im Stadion zwar alle laufen, aber dass nur einer den Siegespreis gewinnt? Lauft so, dass ihr ihn gewinnt! 1. Korinther 9,24

Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus! 1. Korinther 15,57

Wir dagegen haben unsere Heimat im Himmel. Von dort erwarten wir auch Jesus Christus, unseren Herrn und Retter. Dann wird er unseren hinfälligen, sterblichen Leib verwandeln und ihn dem herrlichen, unvergänglichen Leib gleich werden lassen, den er selbst nach seiner Auferstehung empfangen hat. Denn Christus hat die Macht, alles seiner Herrschaft zu unterwerfen. Philipper 3,20-21

Ich komme bald; halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme! Offenbarung 3,11

21.03.2020

D a n k e  für die vielen wunderbaren Lobpreislieder, die so kraftvoll und auferbauend sind! 

Musik erfreut doch immer wieder das Herz, nicht wahr? Und mitsingen tut so wohl. Und Worte, die man ausspricht, sind ja so machtvoll und bewirken mehr, als man sich überhaupt vorstellen kann. Mein Schatz hat heute meinem Mami und Papi das nachfolgende Musikvideo geschickt. Einfach so ... Gerne möchte ich es auch mit dir teilen.

Und wenn wir schon bei Liedern sind, möchte ich dir eines meiner Lieblingslieder verraten. Dieses geistliche Meisterwerk stammt vom berühmten Komponisten Franz Schubert aus dem Jahre 1826. Der Text lautet wie folgt:

Wohin soll ich mich wenden,
wenn Gram und Schmerz mich drücken?
Wem künd' ich mein Entzücken,
wenn freudig pocht mein Herz?
Zu dir, zu dir, o Vater,
komm ich in Freud' und Leiden,
du sendest ja die Freuden,
du heilest jeden Schmerz.

Ach, wenn ich dich nicht hätte,
was wär' mir Erd' und Himmel?
Ein Bannort jede Stätte
ich selbst in Zufalls Hand.
Du bist's, der meinen Wegen
ein sich'res Ziel verleihet,
und Erd' und Himmel weinet
zu süssem Heimatland.

Doch darf ich dir mich nahen,
Mit mancher Schuld beladen?
Wer auf der Erde Pfaden
Ist deinem Auge rein?
Mit kindlichem Vertrauen
Eil' ich in Vaters Arme,
Fleh' reuerfüllt: Erbarme,
Erbarm', o Herr, dich mein!

Süss ist dein Wort erschollen:
Zu mir, ihr Kummervollen!
Zu mir! Ich will euch laben,
Euch nehmen Angst und Not.
Heil mir! Ich bin erquicket!
Heil mir! Ich darf entzücket
Mit Dank und Preis und Jubel
Mich freu'n in meinem Gott.

Ein fröhliches Herz ist die beste Medizin, ein verzweifelter Geist aber schwächt die Kraft eines Menschen.

Sprüche 17,22

20.03.2020

D a n k e  für die topaktuellen und höchst spannenden Worte aus der Feder des Reformators Martin Luther 1527:

"Wohlan, der Feind hat uns durch Gottes Verhängnis Gift und tödliche Krankheit herein geschickt, so will ich zu Gott bitten, dass er uns gnädig sei und wehre. Danach will ich auch räuchern, die Luft reinigen helfen, Arznei geben und nehmen. Orte und Personen meiden, da man meiner nicht bedarf, auf dass ich mich selbst nicht verwahrlose und dazu durch mich vielleicht viele andere vergiften und anstecken und ihnen so durch meine Nachlässigkeit Ursache des Todes sein möchte. Will mich indes mein Gott haben, so wird er mich wohl finden, so habe ich doch getan, was er mir zu tun gegeben hat, und bin weder an meinem eigenen noch an anderer Menschen Tode schuldig.

Wo aber mein Nächster mein bedarf, will ich weder Orte noch Personen meiden, sondern frei zu ihm gehen und helfen, wie oben gesagt ist. Siehe, das ist ein rechter, gottesfürchtiger Glaube, der nicht dummkühn noch frech ist und auch Gott nicht versucht."

Im Gegensatz zu früher gibt es ja heute - Gott sei Dank - so viele moderne, weise, und virusfreie Kanäle und Wege, wie du diese Liebe deinem Nächsten kund tun kannst!

Wenn dir der Text von Martin Luther gefallen hat, dann wirst du bestimmt auch begeistert sein von den Aphorismen, sprich Zitaten von Martin Luther. Drei von 77 findest du auf der heutigen Collage mit dem passenden Bibelvers (topaktuell !). Gratuliere! Shop - STOP - Gratuliere?

Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird selig.

Matthäus 24,13

Wir möchten DICH heute vom Himmel her ermuntern und beschenken - einfach so, gratis und franko! Vielleicht liest du meine Beiträge heute zum ersten Mal oder aber sind sie zu deiner täglichen Power-Nahrung geworden. Ich wünsche mir nämlich so sehr, dass diese Zeilen dich immer wieder neu anstecken mögen mit all der überfliessenden Lebensfreude und Kraft vom und am Herrn. Danke Heiliger Geist an dieser Stelle, dass du mich immer wieder so WUNDERvoll führst und leitest. Ohne dich hätte ich nicht so viel Power! Möge diese erfrischende Welle dich heute ganz neu erfassen, ob du nun in deinen vier Wänden gerade in deiner guten Stube, im stillen Kämmerlein oder auf dem WC (Achtung Handyabsturzgefahr!) sitzt.

Es kann natürlich auch sein, dass dich zurzeit gar nichts aufmuntern kann, weil alles an dir vor lauter Angst und Bange abprallt. Dann komme zur Ruhe, halte für einen Moment Inne. HALTE ABSTAND von all den niederreissenden Stimmen, Hiobsbotschaften und Horrorszenarien. Richte dein Fernrohr stattdessen himmelwärts zu deinem Schöpfer, Retter und Erlöser. Er kommt dir SOFORT zur Hilfe, wenn du ihn anrufst. Er ist dein bester Freund und lässt dich nicht im Stich mit deinen Ängsten und Sorgen. Er kann nullkommaplötzlich bewirken, dass deine Gedanken übernatürlich natürlich - und das ganz in Ruhe und Frieden - höher und höher fliegen.

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Jesaja 55,8-9

Tauche ein in Gottes Wort und seine Verheissungen und infiziere dich heute noch mit seiner überfliessenden Kraft, Hoffnung, Zuversicht, Freude und einem ewigen Frieden, der allen Verstand übersteigt!

Jesus sagt zu dir:"Fürchte dich nicht!"

Aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.

Jesaja 40,31

Shop - STOP - Gratuliere! Gratuliere, dass du bis hierhin ausgeharrt hast und diesen wertvollen Zeilen aufmerksam und voller Freude gefolgt bist. Weisst du was? Gott möchte heute DEIN Herz erfreuen! Er beschenkt DICH und 22, 33, 44 GODLOVES  Y O U -Friends, my Facebook-Instagram-Followers, meine Status-Schätze und zwar mit den vorgenannten 77 Weisheiten Luthers inkl. passendem Bibelvers, die alle schön und fein säuberlich verpackt sind in einer Box! Sie warten schon sehnsüchtig auf DICH! Ich habe übrigens noch keine Ahnung, wie viele ER im Visier hat. Ich lasse mich - wie immer - überraschen! Und so einfach geht's: Sende mir eine persönliche Nachricht mit deinem Vornamen, Namen und vollständiger Adresse via Kontaktformular, PN, SMS, Mail oder What'sApp. Es gibt ja so viele Wege! Alles weitere organisiere ich. Zögere nicht, wenn der Herrgott gerade JETZT ganz sanft an deine Herzenstür klopft. Du wirst es spüren und wissen!!! GOD LOVES YOU 💝 Er kennt dich ganz genau! Das erfahren wir auch aus Psalm 139,1-2:

Ein Psalm Davids, vorzusingen. HERR, du erforschest mich und kennest mich. Ich sitze oder stehe auf, so weisst du es; du verstehst meine Gedanken von ferne.

Und weil es so schön und auferbauend ist, noch einen liebevollen Bibelvers als Supplément. Ich bin ja so dankbar und begeistert, dass es diese Seite als "virusFREIes" Begegnungs-, Mut- und Muntermacher-Kommunikationsmittel gibt. Wir haben im Moment ja überfliessend Zeit ...

Niemand hat Gott jemals gesehen. Doch wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns und seine Liebe hat uns von Grund auf erneuert.

1. Johannes 4,12

PS: HAB DICH LIEB 💝Freue mich über deine persönliche Nachricht! Ich versichere dir, dass sie streng vertraulich behandelt wird! Ein Geheimnis zwischen Gott, dir und mir ... 💝 GOTT SEGNE DICH!

Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen.

Lukas 21,33

19.03.2020

D a n k e

"Es ist alles so surreal! Jetzt gilt es Ernst! Fühlt sich an wie im Krieg! Hatte echt ein mulmiges Gefühl, als ich den Marschbefehl in den Händen hielt. Was kommt auf mich zu?" so die Worte von Soldaten, die die Armee diese Woche aufgeboten hat, um Spitäler und Gesundheitswesen zu unterstützen.

Kommt dir die momentane Situation auch irgendwie unwirklich vor? Zeiten wie diese können auch ein Segen sein, damit  wir wieder einmal erfahren was es heisst, Gottes wunderbare Macht zu erleben und zu erfahren. Und wie ER immer wieder auf traumhafte Weise hilft und Wunder wirkt! 

Paulus schrieb im 2. Korintherbrief folgenden Satz:

Und der Herr hat zu mir gesagt: »Meine Gnade ist alles, was du brauchst! Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir.« 

Seine Schwachstellen wurden Paulus von Gott nicht abgenommen, ABER er empfing den Zuspruch der Gnade und der Kraft Gottes. Auch das ist eine Art der Gebetserhörung. Andere Menschen konnten sehen wie Gott in der Schwäche von Paulus wirkte und profitierten selbst von dieser Kraft, die Paulus zugesagt war. 

Jesus ist der Herr, Retter und Erlöser und deshalb wird ER all jenen helfen, die erkennen, ohne Gott kann ich nichts. Ich bin abhängig von der Gnade Gottes, von der heilsamen Gnade Gottes, die es fertig bringt, mich aus aller Not und Hoffnungslosigkeit zu erretten. Gott will unsere herausfordernden Zeiten dazu gebrauchen, um uns (und natürlich auch unsere Nächsten durch uns) weiterzuführen, an den nächsten Ort des Segens.

Und weisst du was? Gott kann jede noch so grosse Hürde in einen Quantensprung für dich verwandeln. Amen

18.03.2020

D a n k e  Merci Grazie Grazia Thank you!

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich zu den täglichen Ideen auf dieser Seite komme. Weisst du was? Es ist so einfach!
Grazie für den Tag, den der Herr gemacht! 
Merci für den übernatürlichen Frieden im Sturm! 
Grazie für die Liebe Gottes, die ewig währt. 
Grazia für das Wort Gottes!
Thanks for my family, friends, neighbours usw.!

Heute zum Beispiel hatte ich zwei spannende Ideen im Köcher. Während ICH noch überlegte und Infos sammelte, flatterte von einer lieben Kollegin eine Nachricht ins Haus, äh ins Handy. Und kaum erhalten, piepste das Handy weitere vier Mal mit derselben Message. Jetzt wusste ich, DAS muss es sein! Bist du auch mit dabei? Zeige deine Dankbarkeit, wie sie auch immer aussehen möge.

Lass deiner Phantasie - zur Ehre Gottes - freien Lauf. Lass deine blühende Phantasie - auf Abstand - walten!

"Es ist Zeit, DANKE, MERCI, GRAZIE, GRAZIA zu sagen. 

Am Freitag, den 20. März um 12:30 Uhr, wird die ganze Schweiz allen im medizinischen Bereich tätigen Menschen DANKE sagen und ihn für ihren Einsatz in Zeiten von Corona Respekt zollen. Dieser Dank gilt allen Ärztinnen und Ärzten, allen Pflegerinnen und Pfleger, allen Arztpraxen, allen Spitälern im Land und allen anderen, die im medizinischen Bereich für uns alle alles geben.

Mach mit!

Mitmachen ist ganz einfach: Am Freitag um 12:30 Uhr auf dem Balkon, der Terrasse, der Strasse oder aus dem Fenster für 60 Sekunden den Menschen, die gerade so viel leisten, applaudieren. Wichtig dabei: Social Distancing ist auch hier wichtig, halte Abstand und zeig deine Dankbarkeit durch Applaus, nicht durch körperliche Nähe.

Alle grossen Schweizer Medienunternehmen, die NZZ-Gruppe, CH Media, Tamedia, die SRG und Ringier haben beschlossen, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu bitten, «danke!», «merci!», «grazie!», «grazia!» zu sagen. 

Für all das, was sie bis heute schon für uns getan haben und in den kommenden Tagen und Wochen noch alles tun werden. 

Bitte erzählen Sie Ihren Freunden davon. Bitte teilen Sie diese Nachricht, damit an diesem Freitag um genau 12:30 Uhr, ein Moment der Anerkennung in diesem Land entsteht. 

Eine Minute Applaus für die vielen tausend Menschen, die uns medizinisch beistehen in dieser so herausfordernden Zeit. 

Ich danke Ihnen von Herzen."

An dieser Stelle schliesse ICH auch ALLE mitein, die in der Öffentlichkeit für unser Wohl besorgt sind! Lebensmittelgeschäfte (neu mit Sicherheitsplexiglasscheiben an den Kassen), ÖV Angestellte usw.

Applaudieren wir nicht nur in dieser EINEN Minute, sondern bleiben wir allezeit im Gebet mit ihnen und ALL unseren Nächsten verbunden und bitten um Weisheit und Schutz! 

Seid beharrlich im Gebet und wacht in ihm mit Danksagung!

Kolosser 4,2

17.03.2020

D a n k e  für die stille Zeit zuhause, in der wir über Sinn und Unsinn des Lebens - auch in unserem eigenen Leben - nachsinnen können.

Mein Schatz arbeitet als Investment Banker für die Deutsche Bank. Zurzeit ist bei ihm im Geschäft im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los! Aktienkurse befinden sich teils im freien Fall. Grösster Verlust im Dow Jones seit 1987. Das Angstbarometer schiesst hoch. Viele Anleger bangen - was natürlich verständlich ist - um ihr liebes Geld. HamsterVERkäufe werden getätigt.
Was zählt noch, wenn dein Bankkonto leer ist?

Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Matthäus 6,24

Mein Schatz geht immer noch schön fleissig seiner Arbeit nach und pendelt mit dem Zug nach Zürich. Das Team an der Uraniastrasse 9 ist örtlich gesplittet worden. Auf seinem Computer ist alles vorbereitet, dass er von heute auf morgen Home Office betreiben könnte. Letzteres gilt auch für unsere Tochter Jasmine. Auch sie geht immer noch ihrer Arbeit bei der Raiffeisenbank nach. Mit ihr geniesse ich über Mittag die gesunde und positive Zeit in vollen Zügen. Zugegeben, ich könnte mich jetzt natürlich den ganzen Tag mit einem riesigen Schlachtfeld von Gedanken herumschlagen. Zum Beispiel wie meine zwei Liebsten angesteckt werden könnten undundundund! Hilfe, dann bin auch ich dran! Viele Menschen sind ja jetzt schon todkrank in ihrer Seele vor lauter Besorgnis.

Mit wem/was infizierst du dein GedankenGUT?

Bleiben wir trotzdem positiv im Sturm, auch wenn wir vieles nicht verstehen, was im Moment abgeht. Habe gerade gestern ein Video zugeschickt bekommen von einem bekannten Virologen, der behauptet, alles sei Panikmache! Wem kann man denn da noch glauben bei all der Datenflut? Bei diesem hohen Wellengang, der anscheinend noch höher werden sollte, gibt es nur eine Lösung für den Seelenfrieden und eine WAHRE Antwort. Wenn du mich und meinen Lifestyle kennst, darfst du 1x raten, was jetzt kommt:

Jesus antwortete: »Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben; ohne ...
Schlag doch an dieser Stelle die Bibel im Johannesevangelium Kapitel 14 Vers 6 auf und lies weiter. Ist mega spannend, was Jesus dort sagt! Und wenn du sagst, ups, wo finde ich denn das in der Bibel? Auch kein Problem. Kontaktiere Dr. Google. Er hilft gerne weiter. Wo ein Wille, da ein Weg! Denn es steht geschrieben: Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden. Ja, wenn ihr von ganzem Herzen nach mir fragt, will ich mich von euch finden lassen. 

Richten wir unseren Blick gerade in dieser Zeit auf die positiven Dinge und erfreuen wir uns daran und sind einfach nur dankbar für:

Sonne, Frühling, Temperaturen, Beziehungen, Liebe, Gutes tun (es gibt so viele Möglichkeiten! Koste sie aus), kochen (schnapp dir ein Kochbuch und versuche Neues aus!), Lesen (es darf auch die Bibel sein! Am besten im Johannesevangelium starten!), Onlinepredigten, Bewegung, Spaziergänge in der WUNDERschönen Natur, Zuwendung, Musik, Phantasie (sie kennt ja bekanntlich keine Grenzen), Freundlichkeit, Gespräche (macht richtig Spass und die Vorfreude auf ein Wiedersehen ist grossartig), Brettspiele (Not macht erfinderisch, auch für's DOG), Hoffnung, Beten und und und. Erstelle doch eine Liste - du wirst staunen, für was man alles danken kann!

Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden;
und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus.

Philipper 4,6-7

16.03.2020

D a n k e  für den Geist der Liebe, Besonnenheit, Weisheit, Freude, Güte, Freundlichkeit, Kraft und des Friedens, der allen Verstand übersteigt!

Heute habe ich schweren Herzens drei Termine abgesagt. Unter anderem mein "heiliges", wöchentliches Dienstagsgebet mit meinen lieben Glaubensschwestern.

Nein, einen Geist der Angst habe ich nicht, sondern vielmehr einen Geist der Liebe 💝 und Besonnenheit! Solidarisch und lebenspraktisch die vernünftigen Entscheidungen für mich und meine Nächsten zu fällen.

Ich wünsche dir in dieser nicht einfachen Zeit von Herzen einen Geist des Friedens, der Freude, Güte, Freundlichkeit und Kraft 💪🏻! Innerlich aufzustehen und dein Vertrauen ganz auf Jesus Christus und seine AuferstehungsKRAFT zu setzen. Auch er trägt eine Corona sprich Krone und in seinem göttlichen Reich können wir heute schon, hier auf Erden, in Liebe und Freiheit leben. Ich wünsche auch DIR diese FREIheit und stelle dich und ALLE unter Gottes Segen und Schutz. DU bist SEIN geliebtes Kind!

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben.
Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.

Johannes 10,10-11

Er hat sein Leben für DICH hingegeben. DEIN Retter und Erlöser. Er reicht dir heute seine rettende Hand. Nimm dieses einmalige Geschenk an. Ich habe dieses Geschenk am 18.9.2010 angenommen und Jesus von ganzem Herzen Einlass in mein Leben gewährt, ihm mein Vertrauen geschenkt. Und weisst du was? Ich habe es bis heute keine einzige Sekunde bereut! Der Lifestyle mit ihm war, ist und bleibt rundum eine beREICHerung! 

Gehört also jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas völlig Neues hat begonnen.

2. Korinther 5,17

Und noch was Wichtiges: Wenn dieses Jahr mein irdischer Lebensweg zu Ende gehen sollte (man weiss ja nie!), ist mir nicht Angst und Bange. Ich schliesse selig meine Augen und weiss mit Sicherheit, wo ich meine Ewigkeit verbringen werde. Es gibt bekanntlich nur zwei Möglichkeiten ... Sei weise und stelle HEUTE NOCH die Weichen für deine himmlische Ewigkeit! Du wirst es nicht bereuen.

Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige, den Gott gesandt hat.

Johannes 6,68-69

PS: Bestimmt kennst du den Ausspruch aus früheren Zeiten:"Ich wett jo nur s'Bescht für dich!" Wie viel mehr möchte dein himmlischer Vater "nur s'Bescht für dich"? Er klopft heute an deine Herzenstür - mach sie auf! Brauchst du noch etwas Bedenkzeit? Kein Problem, morgen gibt es weitere, göttliche News auf dieser Seite. Es bleibt spannend, bitte "dranne bliiibe!"

Und wie viel mehr werden wir, da wir jetzt Frieden mit Gott haben, am Tag des Gerichts bewahrt bleiben, nachdem ja Christus auferstanden ist und lebt.

Römer 5,10

15.03.2020

D a n k e  für all die segensreichen Worte, Predigten, Fürbitten, Gebete, die zurzeit gesprochen werden!

Heute verzichte ich ausnahmsweise auf einen langen Text! Stattdessen veröffentliche ich gerne zwei von vier Onlinepredigten, die sich mein Schatz und ich gestern ganz gemütlich zuhause angehört haben. Herzlichen Dank an dieser Stelle! Gott segne euch weiterhin mit allem, was ihr bedürft und schenke euch - in dieser nicht einfachen Zeit - viel Weisheit und Besonnenheit.

 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.

Philipper 4,6-7

14.03.2020

D a n k e  für die starke und ermutigende Verheissung:

Wenn Gott für uns ist, wer (oder was) kann da gegen uns sein?

Römer 8,31

Mit welchem Riesen bist du aktuell konfrontiert? Drehst du dich im Moment nur im Sorgen-Kreis? Auch dein negatives Gedankengut klebt förmlich an dir? Gerne möchte ich dir anhand einer Geschichte aus der Bibel Mut machen:

Wie würde heute dein Bericht lauten, wenn dich Mose als einer der zwölf Spione nach Kanaan geschickt hätte, um das Land zu erkunden? Zehn Spione meinten:"Ja, in diesem Land fliessen tatsächlich Milch und Honig, ABER HILFE, dort leben nur Riesen. Wir haben KEINE Chance! Wir kamen uns neben ihnen wie Heuschrecken vor. Sie sind viel zu stark für uns! Wir werden sie niemals besiegen." (4. Mose 13,27-33). Sie sahen sich im Geist als kleine, hilflose Heuschrecken. Der Kampf war für sie im Kopf schon verloren noch bevor er begonnen hatte. 

Gott sei Dank gab es da noch zwei Spione, die ganz anderer Meinung waren. Josua und Kaleb sagten zu Mose:"Wir sind sehr wohl dazu fähig, das Land einzunehmen! Ja, es leben furchterregende Riesen dort, ABER UNSER GOTT ist viel grösser. Weil er auf unserer Seite ist, werden wir es schaffen." 

Wenn du diese Zeilen liest, kommt dir bestimmt auch die wunderbare Geschichte mit David und Goliath in den Sinn, nicht wahr? Auch er setzte sein ganzes Vertrauen auf Gott und hatte die Gewissheit, dass er von Gott geführt und befähigt wurde.

Und weisst du was? Auch DU kannst diese Wahrheit für dich in Anspruch nehmen, denn DU bist ein "Ich-will-und-ich-kann"-Mensch, weil dein Gott so allmächtig ist. Für ihn ist KEIN Ding unmöglich (Lukas 1,37). Zerstöre deine negativen Gedankengebäude und sieh dich so, wie dich Gott sieht. Programmiere dein Denken und Handeln durch das Wort Gottes um; ändere dein negatives Selbstbild und beginne, dich als glücklichen, erfolgreichen Menschen zu sehen, der das Leben eines Siegers führt! Schick deine Heuschrecken-Mentalität heute in die Wüste! Wenn es dir schwer fällt, daran zu glauben, klopfe bei der Himmelstür an, Gott hilft dir noch so gerne!

Als ich in meiner Not um Hilfe rief, hast du mich erhört; du hast mir Mut verliehen und meiner Seele neue Kraft geschenkt.

Psalm 138,3

13.03.2020

D a n k e  für die erstklassigen, originellen, sau(g)guten Wundermittel während der Zeit der Spanischen Grippe!

Gerne teile ich mit dir einige Berichte, die ich in den vergangenen Tagen aufgeschnappt habe:

Coronavirus 2019-nCoV fordert 4'000 Tote!
Hast du gewusst, dass im Vergleich zu den 4'000 Corona-Toten, 90'000 Menschen - ebenfalls seit anfangs Jahr - an der saisonalen Grippe weltweit gestorben sind?

Coronaviren sind Erkältungsviren! 
Bei älteren Menschen funktioniert das Immunsystem nicht mehr so gut wie bei der jüngeren Generation. Sie haben eine geringere Restimmunität. Was heisst das? In jüngeren Jahren hat man öfters mit Erkältungsviren zu kämpfen! Dabei wird jedes Mal das Immunsystem "trainiert" resp. gestärkt.

Es sind mehr infiziert, als man denkt!
Das bestätigte mir heute auch eine Pflegefachperson. Junge Leute werden meist nicht krank, sondern haben "nur" leichte Erkältungssymptome. 

Neuer Name seit 11. Februar 2020
Wir möchten doch am liebsten immer und überall auf dem aktuellsten Stand sein, nicht wahr? Also ab sofort bitte nur noch vom SARS-CoV-2 Virus sprechen!

Über 10 Impfstoffprodukte stehen bereit!
Einziges Problem ist, dass die WHO und all die anderen Behörden noch kein grünes Licht für diese aktive Impfung gegeben haben. Es fehlen die nötigen Tests an Menschen, die diesen Beweis liefern könnten. Einzige Möglichkeit: Frühzeitig freigeben und sich mit den Laborexperimenten begnügen und Restrisiken in Kauf nehmen. Was sagen wohl Impfgegner dazu?

Passive Impfung: Berner Firma federführend!
Die Firma CSL Behring hat weltweit die grösste Plattform für Blutplasma-Fraktionierung. Leute, die nach einer Erkrankung wieder gesund sind, entnimmt man Blutplasma, isoliert die betreffenden Antikörper und stellt ein Präparat her, das Leben retten kann. Und schon bald sind auch biotechnologische Antikörper verfügbar.

I m  V e r g l e i c h  dazu:

HOpLA Spanische Grippe!
Zwischen Juli 1918 und Mai 1919 forderte sie in der Schweiz rund 25 000 Todesopfer. Die Pandemie brach kurz vor Ende des Ersten Weltkriegs aus. Frontsoldaten an der deutsch-französischen Grenze infizierten sich damit. Drei Monate später schien sie ihren Zenit bereits überschritten zu haben. Niemand glaubte daran, dass eine zweite, tödlichere Welle kurze Zeit später durch das ganze Land rollen sollte. Diese dauerte von Ende September bis Ende November 1918. Eine dritte, viel mildere Welle wurde noch im Januar 1919 beobachtet, dann verlor der Krankheitserreger seine Wirkung.

Besonders junge Männer betroffen
In allen Schweizer Kantonen, ausgenommen dem Tessin, fielen der Krankheit mehr Männer als Frauen zum Opfer. Vermutlich, weil die Männer in Militärunterkünften und Bunkern in engerem Kontakt miteinander waren. 60 Prozent der Todesopfer waren zwischen 20 und 40 Jahre alt, und ausserhalb der Städte war die Sterblichkeit höher. Der Tod konnte die Menschen innert Stunden ereilen: Oft bluteten die Opfer plötzlich aus der Nase oder aus dem Mund. Um eine Ansteckung zu vermeiden, mussten die Toten sofort begraben werden.

Schweiz macht ebenfalls dicht
Schulen, Kirchen und Märkte blieben geschlossen. Tanz-, Theater- und Konzertaufführungen wurden abgesagt. Militärbaracken und Schulhäuser wurden zu Notfallspitälern umfunktioniert. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, Bettdecken und Matratzen zu spenden, ihre Autos den Ärzten zur Verfügung zu stellen und freiwillig ihre Dienste anzubieten. Gegen die Grippe wurden allerlei Wundermittel beworben: Seifen, Mundspülungen und Nasensalben, sogar Staubsauger sollten helfen, die Erreger loszuwerden. Das Gerücht ging um, dass der Konsum von Tabak und Alkohol helfen solle, sich vor der Grippe zu schützen und sie sogar zu behandeln. Zudem wurden Telefone desinfiziert.

Wie gut war die Schweiz vorbereitet?
Weil die Behörden unzulänglich reagiert hatten, brachte die Pandemie die Schweiz an den Rand eines Bürgerkriegs. Das Sanitätskorps der Armee wurde beschuldigt, schlecht auf eine Pandemie vorbereitet zu sein und zu wenig Unterbringungsmöglichkeiten, Transportmittel und Medikamente zur Verfügung zu stellen.

In den Medien führten die desaströsen Bedingungen zu einem Aufschrei, so dass eine Untersuchungskommission ins Leben gerufen wurde. Das führte zwar nicht zu einer Verbesserung der Zustände, dämpfte aber die öffentliche Empörung. Trotz der vielen Todesopfer gibt es in der Schweiz nicht viel, was an das Ereignis erinnert.

Gott sei Dank geht es uns heute weit besser als früher, was Gesundheit und Lebenserwartung angeht. Die Medizin hat in den letzten 100 Jahren grosse Fortschritte erzielt. Jede Krise ist auch eine Chance, ganz bewusst über Leben und Tod nachzusinnen ... Nutze die Zeit, in der du vielleicht einmal mehr im trauten Zuhause bleibst - lass sie nicht untätig verstreichen!

Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein bewährter Helfer in Zeiten der Not.

Psalm 46,2

12.03.2020

D a n k e  liebe Franziska für deine spontane Einladung zum Brunch und Sabrina für deinen perfekt zu meinem Outftit passenden Rosenstrauss! Gäll, da hat dir der Heilige Geist meine TopThreeLieblingsfarbe ins Herz geflüstert? Am heutigen Morgen waren nicht nur die Rosen ein Wohlgeruch, auch Ihr zwei Lieben habt meinem Geist und meiner Seele einen ganz besonderen Duft verliehen.

Danken möchte ich natürlich nicht nur für den REICH gedeckten Tisch und die schöne Blumenpracht, sondern auch für unsere segensreiche, liebevolle, geistgeführte, ermutigende Gemeinschaft; die tiefgründigen und offenen Gesprächsthemen; unsere WUNDERbaren Erlebnisse mit Gott; das kraftvolle "dreifache" Gebet; die vielen guten, spontanen Ideen (Geben ist seliger als Nehmen; mögen die Karten (s. Collage) zum Segen der Empfänger werden!), die Einheit und Freude im Geist, die stille Zeit mit Lesen aus der Bibel (Buch Judas: Habe es heute abend vor dem Schlafen gleich nochmals in voller Länge gelesen - einfach HERRlich!), das "GOd's POWER LADIES"-Foto; unser herzhaftes Lachen, vor allem auch während unserem Videodreh (keine Angst, ich sende es nicht an all meine Kontakte); und die Vorfreude auf das nächste, gemeinsame Treffen!

Denn Gott ist's, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Philipper 2,13

11.03.2020

D a n k e  Priscilla mit Familie für die "heisse" LIEBE Grüess usem Wallis! Ihr händ mir mit oichne Bilder en ganz, ganz einzigartige, himmlische, heilige, innige Moment gschänkt ... 

GOD LOVES YOU ❤️! Gott segne euch 🤗🙏🏼!

Priscilla, au dini Wort dezue - eifach HERRlich:

"Isch mer eifach in Sinn cho wenni die ganze Berge/Natur gseh han und denn hani das wele in Schnee schriibe und min Schatz het gad d initiative ergriffe unds gmacht wili die Chlii umgschnallt gha ha! Und wer weiss wer das alles na liest wo verbii lauft 🤗🙏🏼."

GOD LOVES YOU - GOTT LIEBT DICH ❤️!

Heute morgen habe ich der ersten Person, die mir begegnet ist, gesagt: "Moudi, ich ha di lieb"! Und sie beim Verlassen des Hauses mit einem liebevollen Küsschen verabschiedet. Bei der zweiten Person habe ich allen Mut zusammengenommen, ihr tief in die Augen geschaut und liebevoll gesagt:"GOD LOVES YOU ❤️!"

... und heute wird es wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, wo ich liebevoll gesagt, geflüstert, geantwortet, nachgesinnt, ausgetauscht habe:

Ich ha di lieb - du bisch einzigartig! ❤️
I love you seit Jesus hüt zu dir - DU mis gliebte Chind! ❤️

Sage doch heute auch jemandem (am besten mehreren Personen): Ich ha di lieb oder GOD LOVES YOU ❤️! Und wenn jemand nachfragt und dir die Worte im Halse stecken bleiben, weil du nicht weisst, was du sagen sollst, dann gib einfach meine Homepage an. Einfach mal einklicken! Einklicken in die frohe Botschaft! Die aktuell wichtiger und beruhigender ist denn je! Neben all den Hiobsbotschaften ...

Ja, ich sage es noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst! Denn ich, der HERR, dein Gott, stehe dir bei, wohin du auch gehst.«

Josua 1,9

10.03.2020

D a n k e  für deine Rettung in der Not, lieber Edwin!

Wie reagierst du, wenn sich geschmiedete Pläne nicht so erfüllen, wie du es dir vorgestellt hast? Wirst du laut und erniedrigst dein Gegenüber mit niederschmetternden Worten oder bist du von Herzen barmherzig und verständnisvoll?

Wenn es draussen regnet, gibt es doch nichts Schöneres, als zusammen einen gemütlichen Nachmittag in der warmen Stube zu verbringen. Heute war ein Brettspielachmittag zu Viert geplant. Aufgrund eines Missverständnisses trudelte die vierte Person nicht ein. Wir versuchten also, kurzfristig eine vierte Person ins Boot zu holen. Wie sich schnell herauskristallisierte, gar kein einfaches Unterfangen. Nach sieben erfolglosen Anrufen - schliesslich musste das Malheur wieder geglättet werden - rettete der liebe Herr Keller uns Frauen aus unserer misslichen Lage. Er liess für uns, im wahrsten Sinne des Wortes, alles Anstehende zuhause stehen und liegen. Vielen, vielen lieben Dank Edwin nochmals an dieser Stelle für deine grandiose und vorbildliche Liebestat! Das ist nicht selbstverständlich. Umso mehr schätzten wir Frauen seinen Entscheid. Er wurde von uns natürlich vom Feinsten resp. Süssesten verwöhnt. Selbstverständlich durfte er sich auch als Erstes das Dessert aussuchen. Mmmmmmh, gäll die Crèmeschnitte war fein? A propos köstlich:"Margrit, die Spiegeleier gestern abend waren übrigens - wie immer - fantastisch!" Danke für die Eier von euren fleissigen Hühnern.

Wann hast du das letzte Mal AUS LIEBE alles stehen und liegengelassen? Oder ist das eher ein Fremdwort für dich? Hauptsache, es stimmt für DICH? Versetze dich vielleicht auch mal in die Lage deines Nächsten ...

Rückblickend muss ich sagen:"Ich luege zum Himmel, schmunzle und säge Dank:"Herrgott, du hesch das jo wieder alles so guet planet und igfädlet!"

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. 

Jesaja 55,8-9

09.03.2020

D a n k e  für den Ladies Event in der EG Muri vom 28. März 2020 zum Thema "Vom Geheimins des Gebets!"

Reserviere dir heute noch einen der letzten Plätze und sei mit dabei. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. 

Was bedeutet Beten für dich?
Für mich Kommunikation und Begegnung!

Gott hört JEDES deiner Gebete und lässt dich nicht allein. Ihm ist dein und mein Wohl nicht gleichgültig. Gebet bewegt den Arm Gottes, sagt man. Ich liebe es, eine persönliche und vor allem lebendige Beziehung mit Jesus im Gebet zu führen. Ich kann ihm alles Bitten, Flehen, Danken bringen. Er kennt mich, alle Menschen und Situationen ganz genau. Das Gebet ist NIE eine "Einbahnstrasse", sondern wer betet, horcht, was der König aller Könige mitzuteilen hat.

Vielleicht hast du selber schon erlebt, dass du auf eigene Faust gekämpft hast und keinen wahren Sieg errungen hast. 

Wachen und Beten ist die richtige Kombination für einen Christen.

Hilfe und Rettung ist nur ein Gebet weit entfernt.

Ich freue mich riesig auf diesen Morgen! Falls du noch Mitfahrgelegenheit benötigst, dann melde dich doch bei mir.

Antworte mir, mein Gott, wenn ich zu dir rufe! Du bist es doch, der mich verteidigt und für Gerechtigkeit sorgt! Als ich in meiner Not nicht mehr weiterwusste, hast du mir den rettenden Ausweg gezeigt. Erweise mir auch jetzt deine Gnade und höre mein Gebet!

Psalm 4,2

08.03.2020

D a n k e  für Plan B. Wie wunderbar und unergründlich sind doch - immer wieder - die Wege Gottes!

Viel Weisheit ist zurzeit gefragt, wenn es darum geht, ob Verantwortliche einen Anlass durchführen sollen oder nicht. Manchmal nimmt ihnen das Bundesamt diese Verantwortung auch ab, ob sie wollen oder nicht. Wenn die Entscheidung jedoch an uns liegt, sind wir Christen natürlich noch mehr herausgefordert, nicht wahr? Und wie schnell kann man dann auch mit folgender zynischer Frage bombardiert werden:"Wieso kein Gottesdienst? Wo bleibt denn euer Gottvertrauen, wo die biblischen Verheissungen?" Unsere Kirche hat sich vor allem wegen generationenübergreifenden Gründen dazu entschieden, von einem "VorOrtGottesdienst" abzusehen und es stattdessen bei der üblichen Onlinepredigt zu belassen. Ich persönlich respektiere JEDEN Entscheid! Das Schlimmste, was Menschen in dieser Notsituation machen können, ist das Maul zu verreissen, zu richten, zu verurteilen. Geht gar nicht! Blick nach vorne und nicht zurück - Fokus gen Himmel und das Beste daraus machen ...

Und so kam ich in den Genuss von zwei Predigten am heutigen Sonntag. Meine Nachbarin fragte mich am Sonntagmorgen ganz spontan, ob ich Zeit hätte, sie in die Kirche zu begleiten. Wieso nicht?

Man erkennt in Zeiten der Angst und Not: Das Leben ist die Zeit vor dem Tod - der Tod ist die ewige Zeit nach dem Leben - und beides ist uns von Gott gegeben. Willy Meurer

Pfarrer Volker Houba berührte einmal mehr unsere Herzen. Es gäbe an dieser Stelle so viel Wunderbares und sehr Gutes zu berichten ...

Schliesslich betrachtete Gott alles, was er geschaffen hatte, und es war sehr gut! 1. Mose 1,31

DU bist wertvoll und WUNDERschön!

Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl. Psalm 139,14

Den Gottesdienst bereicherte zudem Kerstin Birkeland, die Gründerin und Präsidentin von Herzensbilder. Es ist eine eigene Erfahrung, die sie veranlasste, diese Organisation zu gründen. Nach dem Verlust ihres schwer kranken Sohnes Till realisiert sie, dass keine einzige wirklich schöne und innige Fotografie der Familie existierte. Aus diesem Grund schenkt Herzensbilder professionelle, unentgeltliche (!) Familienfotografien. Genauer gesagt für Familien, in denen ein Kind schwer krank oder verunfallt ist, Familien, in denen ein Baby zu früh oder tot geboren wird, können den Dienst von ehrenamtlichen (!), guten Seelen beanspruchen. Herzensbilder richtet sich auch an Familien mit Kindern und Jugendlichen bis und mit 18 Jahren, in denen ein Elternteil bedrohlich schwer erkrankt oder verletzt ist. 

Während ihren Ausführungen wiederspiegelte sich auch immer wieder mein eigenes Leben (s. Collage). Ich persönlich bin so dankbar, dass ich heute noch so kostbare Fotos von David und unserer ganzen Familie in Ehren halten darf. Bilder sagen mehr als tausend Worte ...

Der Tod eines geliebten Menschen ist das Zurückgeben einer Kostbarkeit, die uns Gott geliehen hat.

Ich wünsche Kerstin Birkeland und ihrem unermüdlichen RundumdieUhr-Team weiterhin nur das Beste. Möge der Herr ihnen alles schenken, was sie für ihre - sicher nicht immer einfache Berufung - benötigen. Mehr zu ihrem Projekt unter www.herzensbilder.ch.

Alles, was die Welt uns schenket,
Nimmt die Welt, wenn wir vergehn:
Liebe nur bleibt ewig stehn,
Lieb' ist, die kein Sterben kränket,
Liebe bricht durch Grab und Tod,
Liebe tritt mit uns vor Gott. Andreas Gryphius

Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo Motten und Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen.

Matthäus 6,19-20

07.03.2020

D a n k e  für den einmaligen Turbo-Birthday-Abend im Riverside in Zweidlen-Glattfelden! 

Zweidlen? Der idyllische Ort liegt im Zürcher Unterland, grenznah zu Deutschland in der Drei-Flüsse-Landschaft mit Rhein, Töss und Glatt. Natur pur, umgeben von Wald, Fluss und Wiese. Darin eingebettet das Riverside -Seminarhotel und Eventkomplex.

In der ehemaligen Garnspinnerei Letten, wo sich Nostalgie und Moderne perfekt vereinen, genossen wir als Feinschmecker eine einmalige Zeit und konnten zu Tisch nicht nur witzig "spinnen", sondern auch herzhaft kommunizieren und Ideen spinnen. Das Geburtstagskind und seine Gefolgschaft wurden gar liebevoll und königlich verwöhnt. Nach dem Gaumen- und Seelenschmaus gab es als Supplément eine private Führung durch's Autoatelier. Uns erwartete eine eindrucksvolle Kulisse! Auf über 800m² präsentiert der Inhaber, Hans-Ueli Lehmann in einem italienischen Ambiente exklusive Fahrzeuge für Klassiker aller Epochen. Am liebsten hätten wir uns natürlich einen solchen himmlischen Boliden geschnappt und wären mit ihm nach Hause gebraust.

Liebes Geburtstagskind ❤️möge der Herr dich weiterhin reich segnen! Auf all deinen Wegen begleiten - vor allem auf deinem geliebten Draht- resp. Rennesel stets beschützen! Auf dass du noch viele, viele unvergessliche Momente geniessen kannst im Kreise deiner Liebsten. Im neuen Lebensjahr speziell auch mit deinem/eurem zweiten Enkelkind, das im Wonnemonat Mai das Licht der Welt erblicken wird.

Und jetzt noch etwas Werbung für unsere Riverside-Freunde:

Wie wäre es zur Abwechslung mit einer Einladung zu einem "Perfect Dinner for Love", einem "Krimi Dinner", einem Bowling-Abend oder sonst einem genussreichen, spannenden und unvergesslichen Abend?

Überrasche deine Liebste/n, deinen Liebsten:

Nicht nur denken,
dass du könntest Zeit verschenken,
sondern heute noch in die Wege lenken.

Nicht nur nehmen, auch mal geben
und dabei göttliche Stunden zusammen erleben.

Gebt, und es wird euch gegeben werden. Ein volles Maß wird man euch in den Schoß schütten, ein reichliches Maß, bis an den Rand gefüllt und überfließend. Denn das Maß, das ihr verwendet, wird auch bei euch verwendet werden.

Lukas 6,38

06.03.2020

D a n k e  für den 
gelassenen (Thema Gelassenheit)
anointing (Beth for organizingmentoring, praying, uplifting, encouraging, your great love to God and all of us ❤️. 
berührenden (Nancy für dein Zeugnis)
- gemeinschaftlichen (7 WUNDERbare Frauen)
gastfreundschaftlichen (Regula und Chris)
- gaumenfreudigen (Speis;Quiche/Salate + Trank)
- gemütlichen (im be blessed in Baden)
Abend!

Wie wiederspiegelt sich Gelassenheit in DEINEM Leben? Denke einmal darüber nach ...

Gelassenheit der Zunge ist ein Baum des Lebens, aber Falschheit in ihr ist Zerbruch des Geistes. Sprüche 15,4

Christian Women's Fellowship wurde vor zwei Jahren von Elizabeth Knechtli-Cardenas ins Leben gerufen. Wie der Name schon verrät, haben Christliche Frauen regelmässig Gemeinschaft. Sehr gerne zitiere ich Beth's Worte, was für eine HERRliche Idee ihr damals Gott auf's Herz legte:

„I have come that you might have life, and have it more abundantly“ - Jesus ❤️. John 10,10

Ich bin gekommen, damit du Leben hast und es reichlich hast - Jesus ❤️. Johannes 10,10

Diese Gemeinschaft sollte etwas Auferbauendes sein für uns Frauen, Mamis, Schwestern, Tanten, Ehefrauen etc. Wir haben sehr wichtige Rollen, wie vorgenannt, aber in erster Linie sollen wir Gott gefallen. Erst dann können wir unseren „Platz“ finden und uns mit ganzem Herzen in diese Rollen hineingeben. Frieden und Ruhe kommen von unserem Himmlischen Vater und Er allein gibt sie uns, damit wir ein Segen sein können für unsere Mitmenschen, Kinder, Ehemänner etc.

Was erwartet Gott von uns? Was möchte Er von uns? Wie kann ich Gott gefallen? Wie kann ich ein Segen sein in meinem Umfeld? Ich bin Christ doch fühle ich mich nicht frei, was ist los? Ich möchte, dass wir einander unterstützen können, in Lesen der Bibel, im Gebet, im Lobpreis und im Gespräch. Gott möge uns erfüllen mit seinem Geist und leiten in alle Wahrheit! ❤️

Da ihr nun also zusammen mit Christus auferweckt worden seid, sollt ihr euch ganz auf die himmlische Welt ausrichten, in der Christus ´auf dem Ehrenplatz` an Gottes rechter Seite sitzt. Richtet eure Gedanken auf das, was im Himmel ist, nicht auf das, was zur irdischen Welt gehört. Denn ihr seid ´dieser Welt gegenüber` gestorben, und euer neues Leben ist ein Leben mit Christus in der Gegenwart Gottes. Jetzt ist dieses Leben den Blicken der Menschen verborgen; doch wenn Christus, euer Leben, in seiner Herrlichkeit erscheint, wird sichtbar werden, dass ihr an seiner Herrlichkeit teilhabt. Also trennt euch ganz entschieden von einem Lebensstil, wie er für diese Welt kennzeichnend ist! Trennt euch von sexueller Unmoral und Ausschweifungen, von Leidenschaften und Lastern, aber auch von der Habgier, die den Besitz für das Wichtigste hält und ihn zu ihrem Gott macht!

Kolosser 3,1-5

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Gemeinschaft!

05.03.2020

D a n k e , dass sich das Wort Gottes erfüllt!

Viele Theologen, Wissenschaftler und Philosophen versuchten, die Existenz Gottes zu beweisen. Das Ergebnis erschien meist nur für Menschen überzeugend, die bereits an die Existenz Gottes glaubten. Nun hat der deutsche Informatiker Prof. Werner Gitt versucht, einen mathematisch orientierten Gottesbeweis vorzulegen, den das Schweizer Monatsmagazin "Factum" veröffentlicht hat. Gitt leitete bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2002 als Direktor und Professor bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt den Fachbereich Informationstechnologie. Nach seinen Angaben sind bereits über 3'000 Prophetien der Bibel erfüllt. Ein markantes Beispiel können wir im 5. Buch Mose (28,64-65) lesen und zwar mit der angekündigten Zerstreuung des Volkes Israel unter alle Völker und die Verheissung seiner Rückführung (Jeremia 16,14-15), die sich 1948 mit der Gründung des Staates Israel erfüllt hat. Daneben gibt es im Alten Testament Hinweise auf Jesus Christus, etwa seine Geburt in Bethlehem oder seinen Tod am Kreuz. All dies ist Wirklichkeit geworden!

Die Bibel ist also ein festes, zuverlässiges Wort, dass uns unter anderem auch die Zukunft voraussagt. Ich bin also gewappnet, wenn noch Schlimmeres auf uns zukommt. Denn es steht geschrieben:

Die Menschen werden vergehen vor Angst und vor banger Erwartung dessen, was noch alles über die Erde kommen wird; denn sogar ›die Kräfte des Himmels werden aus dem Gleichgewicht geraten.

Lukas 21,26

Wie kannst du verzweifelten Menschen helfen? Was kannst du ihnen raten; mit was kannst du sie beruhigen; was kann ihnen Sicherheit bieten; Halt für die Zukunft geben; Ruhe in allen unruhigen Zeiten bieten; Entspannung in aller Anspannung geben; Trost in allen Ängsten; Entlastung in allen Belastungen?

Corona bedeutet auch Krone. Welche Krone kommt dir spontan in den Sinn? Genau: Die Krone des Kreuzes, JESUS CHRISTUS, HEILer und Erlöser! Genau, das ist die Lösung, Heilung und Rettung! Er ist gekommen, für uns gestorben und auferstanden. So ist der Tod und die Auferstehung DAS HEILmittel gegen alle Ängste, Hoffnungslosigkeit und von Sünde und Tod. Ergreife dieses WUNDERsame HEILmittel! 

Wer an Jesus glaubt, findet Ruhe, Halt, Sicherheit, Vergebung und tut sich damit die Türe auf zum Himmel. Die Zukunftsangst entschwindet, weil Jesus alle Zukunft gehört und dies bis in alle Ewigkeit!

Leute staunen immer wieder, wenn ich sage, dass ich überhaupt keine Angst vor dem Tod habe. Ich kann mich der Aussage von Paulus freudig anschliessen:

Denn der Inhalt meines Lebens ist Christus, und ´deshalb` ist Sterben für mich ein Gewinn.

Philipper 1,21

Hast du schon mal gebetet? Bete zu Jesus Christus. Lies sein Wort! Besonders das neue Testament. Beginne mit dem Johannesevangelium. Du wirst staunen! In der Bibel findest du Kraft, Liebe, Sicherheit, Trost und die Gnade Gottes. Auf das Wort Gottes ist Verlass ... Die reinste Quelle des Lebens und das wertvollste Buch - DAS Buch der Bücher, wie man es auch noch nennt. Es beschreibt Gottes Wirken unter den Menschen, SEINEN göttlichen HEILsplan für uns. Es ist mehr als ein aussergewöhnliches Buch. So wird es zurecht auch als HEILIGE SCHRIFT bezeichnet.

Ich habe euch das alles gesagt, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt werdet ihr hart bedrängt. Doch ihr braucht euch nicht zu fürchten: Ich habe die Welt besiegt.

Johannes 16,33

04.03.2020

D a n k e  für das friedvolle und klärende Gespräch!

"Abstand halten" lautet zurzeit die Devise vieler Zeitgenossen. Wo man sich vor wenigen Tagen noch innig umarmte, leuchten heute zwei tiefrote Ampeln auf, wenn man die Arme freudig zur Begrüssung ausbreitet. Kein schöner Moment, nicht wahr?

Für "Abstand halten" entschied ich mich auch vor fünf Wochen, nachdem mich eine Aussage einer Glaubensschwester sehr betroffen und nachdenklich stimmte. War es der richtige Entscheid, mich in Schweigen zu hüllen und auf nichts mehr zu antworten? Der rote Teufel hatte bestimmt seine höllische Freude. Unglaublich, dass ich ihm und seiner lauten Stimme auf den Leim gekrochen bin. Ja, die leise, friedvolle Stimme klopfte natürlich auch immer wieder an mein verstocktes Herz, aber eben ... Man lernt nie aus! Vorwärts schauen und besser machen. 

Gott sei Dank gab es da ein geduldiges Gegenüber, das Erbarmen hatte mit mir und meinem Schweigen (die wohl unerträglichste Erwiderung!). Mich liebevoll ertragen und trotzdem kostbare Zeichen und wunderschöne "FRIEDhofige" Spuren hinterlassen hat. An dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank! Natürlich redete mir auch mein Schatz ernsthaft ins Gewissen und riet mir, das Gespräch zu suchen. "Dranne bliibe" hat sich also geLOHNt! Danke Herr, dass du die vielen roten Ampeln in mir auf grün geschaltet hast. Jetzt kann ich wieder FREIe Fahrt geniessen.

Gerne möchte ich mit dir noch einen wertvollen Teil unseres klärenden Gesprächs teilen. Selbstverständlich im Einverständnis mit dem Verfassers, der diese Gedanken vor 32 Jahren niedergeschrieben hat.

Du bist das Aushängeschild der Liebe Gottes. An dir sollen die Menschen einen lebendigen liebenden Gott sehen. Damit du transparent bleibst, muss das Fenster deines Lebens täglich geREINigt werden. Nur dann kannst du Liebe, Ermutigung und Verständnis ausstrahlen, die deine Familie und Freunde so dringend brauchen.

Ich will lieben und geben, ohne wieder etwas zu erwarten. Aufhören, andere zu kritisieren, um die Augen auf meine eigenen, vielen Fehler zu richten. Vergiss den Hass! Liebe die Menschen, so wie sie sind, denn auch du bist nicht ohne Fehler an dir! Liebe deine Mitmenschen und auch du wirst geliebt.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass dir der Geist Gottes durch diese Zeilen und durch Gottes Wort ganz persönlich begegnet.

Es geht mir darum, dass ihr gestärkt und ermutigt werdet und dass ihr in Liebe zusammenhaltet. Dann werdet ihr eine tiefe und umfassende Erkenntnis erlangen, ein immer grösseres Verständnis für das Geheimnis Gottes. Christus selbst ist dieses Geheimnis; in ihm sind alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen.

Kolosser 2,2-3

03.03.2020

D a n k e  Gott schon in der Früh für all das Freudige, das er dir heute schenkt.
Auf das er deine Schritte sicher lenkt. 

Lass bitte keine 24 Stunden vergehen,
um Gutes zu begehen.
Gott hält heute 86'400 Sekunden für dich bereit. Hast du eine davon schon genutzt, um DANKE zu sagen?

Siehst du, wie die klaren Bächlein fliessen 
und wie WUNDERbar die Narzissen spriessen?
Hörst du am Morgen die Vöglein singen
und wie freudig am Nachmittag die vierfarbigen Murmeln springen? 

Gott, ich danke dir für all die wertvollen Freunde. Für jeden einzelnen kostbaren Moment.

Gott, schenke uns allen offene Augen und Herzen für unsere Nächsten. 

Danke Gott für die guten Gaben und
lass die Seel sich fröhlich daran laben.
Vergiss nie: Alles, was das Herz begehrt,
fliesst dem zu, der Gott ehrt.

Bevor ich meine Äuglein schliess, zähl ich nicht nur die Schäflein, sondern all die Krankheiten, von denen der Herr mich schon bewahrt hat und noch beschützen wird.

Ich aber singe von deiner Macht. Früh am Morgen juble ich dir zu, weil du so gnädig bist. Du bietest mir Schutz wie eine sichere Burg; zu dir kann ich in der Not fliehen.

Psalm 59,17

02.03.2020

D a n k e  für die persönliche Einladung zur Jubiläumsfeier 75 Jahre Kompetenz in theologischer Ausbildung!

Vom 26. - 28. Juni 2020 feiert Das Seminar für biblische Theologie Beatenberg (ehemals: Bibelschule Beatenberg; in eigener Abkürzung auch: sbt bzw. sbt Beatenberg)  sein 75jähriges Jubiläum. Sbt Beatenberg ist eine evangelikale theologische Ausbildungsstätte in Beatenberg im Kanton Bern mit interdenominationellem und internationalem Charakter, die junge Menschen für die verschiedenen Bereiche der christlichen Kirchen ausbildet. Das sbt beschäftigt rund 25 Mitarbeitende und über 20 Lehrbeauftragte. Seit der Gründung 1945 haben ca. 2500 Studierende die Ausbildung am sbt absolviert.

Zum theologischen Seminar gehört auch ein familienfreundliches Hotel mit rund 150 Betten und moderner Infrastruktur für kleine und grosse Gruppen. Zudem gibt es ein Gästehaus, das über Ferienwohnungen für 2 bis 11 Personen verfügt. Für Jugendliche oder Menschen, die nur ein kleines Budget haben, gibt es das Freizeithaus für Selbstversorgung mit 32 Betten. Alle Gäste sind willkommen - unabhängig von Religion und Weltanschauung und können sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm freuen.

Nebst dem Flyer faszinierte mich auf dem Infoblatt die vorbildliche Geschichte einer fünfköpfigen Familie. Gerne nehme ich euch mit in die Geschichte von Vater Boris Giessbrecht (Dozent am sbt mit Schwerpunkt AT). Er gewährt uns nachfolgend einen kleinen Einblick in sein Familienleben: 

"Als wir unser erstes Kind in Händen hielten, war uns klar: Als Eltern sind wir dafür verantwortlich, dass es die Bibel kennenlernt. Diese Verantwortung können wir nicht der Gemeinde überlassen. Schon früh haben wir mit unseren Kindern begonnen, die Bibel neben Gebet und Einschlaflied in das "Gute-Nacht-Ritual" einzubauen. Am Anfang war das noch eine Kinderbibel mit vielen Bildern. Inzwischen geht es auch ohne Bilder. Aber geblieben ist die Gewohnheit, jeden Tag etwas aus der Bibel zu lesen. Heute halten wir unsere Familienandacht direkt nach dem Abendessen, solange wir noch am Tisch sitzen. Dabei ist es uns wichtig, zusammenhängend zu lesen. 

Nach mehreren Jahren und mit Hilfe verschiedener Kinderbibeln haben die Kinder einen groben Überblick über die biblische Geschichte. Fragen wie "Was haben wir gestern gelesen?" oder "Wer war eigentlich ...?" stellen den Zusammenhang her. Eine Tapetenrolle dient uns als Zeitleiste. Wichtige Ereignisse und Personen tragen die Kinder selbst ein. An manchen Tagen verarbeiten wir den Bibeltext auch kreativ. Mit Lego-Steinen wird dann der Tempel Salomos nachgebaut, ein Spontan-Theater zum barmherzigen Samaritaner aufgeführt oder die Geburt von Jesus mit Figuren nachgespielt. Bibellesen soll Freude machen. Spannende Hörspiele über biblische Personen und Videoclips über die Bücher der Bibel helfen dabei. 

Sobald die Kinder selbständig lesen können, erhalten sie zum Geburtstag ihre eigene Bibel. Neben dem breiten Bibelwissen ist uns auch wichtig, dass die Kinder lernen, einen Text etwas vertiefter zu entdecken. Wir üben dies, indem wir einmal in der Woche etwas methodischer vorgehen. Hilfreich z.B. die Fragen nach der "Fünf-Finger-Methode".

- Daumen: Was gefällt dir am Text?
- Zeigefinger: Wovor warnt der Text?
- Mittelfinger: Was stinkt dir am Text?
- Ringfinger: Welches Versprechen steckt in diesem Text?
- Kleiner Finger: Was kommt in diesem Text vor?

Unsere Erfahrung dabei: Würden wir diesen wöchentlichen Termin nicht im Kalender eintragen, ginge er im Alltag unter."

Welche Termine hast du fix in deiner Agenda eingetragen? Welche Priorität haben sie in deinem Leben?

Jesus fuhr fort: »Wer in kleinen Dingen zuverlässig ist, wird es auch in grossen sein, und wer in kleinen unzuverlässig ist, ist es auch in grossen.

Lukas 16,10

01.03.2020

D a n k e  allmächtiger Vater im Himmel, dass du all den Menschen, die diese Zeilen lesen, eine ganz spezielle Berührung mit dir schenkst. Sei es durch eine Begegnung oder sonst ein segensreiches Wort oder Wunder.

Starte heute voller Freude, Frieden und Zuversicht in die bevorstehende Woche. Ich wünsche dir einen festen Glauben, der davon ausgeht, dass Gott einen perfekten Plan für dein Leben hat, auch wenn vielleicht im Moment nicht alles so läuft, wie du es dir vorstellst. Die letzten Tage traf ich so viele Menschen, die von anderen Menschen enttäuscht wurden. Ja, Menschen enttäuschen bewusst und unbewusst. Keiner ist vollkommen! Richte deinen Blick immer wieder auf Jesus. Er liebt dich bedingungslos mit all deinen Ecken und Kanten. Er führt und leitet dich. Rufe ihn an, er hilft dir und und rettet dich aus jeder noch so aussichtslosen Situation. Er ist gestern, heute und morgen derselbe - Anfänger und Vollender deines Glaubens.

Vergiss nie: Du hast einen Gott und Vater, der dein Heiler, Versorger, deine Hoffnung und Zuversicht ist. Er wartet nur darauf, dir zu helfen.

Schütze mich, Gott! Ich vertraue dir.

Psalm 16,1

<<< zurück zur Home-Seite                                    Weitere Einträge (März 2019 - Februar 2020) >>>               

Unsere Versandkosten

Ab einem Bestellwert von mehr als Fr. 100.00 sind die Porto- und Verpackungsgebühren gratis.
Unter einem Bestellwert von Fr. 100.00 wird eine Pauschale von Fr. 9.00 berechnet.
Bei Kleinbestellungen bis Fr. 30.00 wird eine Pauschale von Fr. 5.00 berechnet.